Karoserieumbau was ist erlaubt?

Wie kann ich was umbauen? Was ist vom TÜV erlaubt?

Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon Triumph+Mini » Mi 11. Nov 2015, 10:59

Was ist an Karosserieumbauten eigentlich so machbar?

Wenn ich z.B. an einem Stufenheck nachträglich kleine Heckflossen aus Blech anschweiße, kann man das so machen (wenn keine scharfen Kanten...), oder muss das mit Einzelabnahme eingetragen werden?

Wie sieht es mit Lufthutzen (entgegen der Fahrtrichtung) aus Blech in Motorhaube oder Kotflügeln aus? Oder geschlossene sagen wir mal" Erhebungen" auf der Motorhaube?
Triumph+Mini
Zündkerze
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:47

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon Merlin6000 » Mi 11. Nov 2015, 12:48

Machbar ist alles was du vor dem Umbau mit dem Tüv oder Dekra Prüfer deines geringsten Mißtrauens abgesprochen hast und das dieser dann absegnen würde

Einzutragen in der Regel nach §21 wenn keine Unterlagen vorliegen
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 443
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon Triumph+Mini » Mi 11. Nov 2015, 13:10

Mir geht es mehr darum, muss das überhaupt eingetragen werden?

Ich habe bei meiner Triumph z.B. einen anderen Heckfender verbaut. Da habe ich mir einfach einen Stahlfender der mir gefallen hat genommen, angepasst, Fenderstruts aus Rundstahl und Flacheisen zusammen gebraten und zurechtgebogen, mit dem Fender verschweißt und das Ganze an die Karre geschraubt. Als ich das nächstemal zum TÜV musste habe ich die Plakette ohne Beanstandung bekommen. Hab den Prüfer nochmal wegen dem Fender angesprochen und der meinte : "Das muss nicht eingetragen werden. Solange das stabil ist und keine Verletzungsgefahr darstellt ist das i.O.".

Wenn ich mir nun z.B. Lüftungsbleche aus einem alten Spind in die Motorhaube schweiße (mit den Schlitzen in Windschutzscheibenrichtung, so das kein Hobel entsteht) muss das überahaupt eingetragen werden?
Triumph+Mini
Zündkerze
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:47

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon Triumph+Mini » Mi 11. Nov 2015, 13:34

Oder bei dem Panelvan hier im Forum, da wurde doch glaube ich so eine Art Erhebung aus einer zweiten Motorhaube aufgeschweißt. Muss sowas eingetragen werden?

Und wie sieht dann so eine Eintragung aus??? "Erhebung aus Teilen einer Käfermotorhaube auf die Motorhaube geschweiß"?
Triumph+Mini
Zündkerze
 
Beiträge: 19
Registriert: Fr 30. Okt 2015, 08:47

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon Merlin6000 » Mi 11. Nov 2015, 14:09

Ob das eingetragen werden muss oder nicht kann die keiner zu 100% beantworten

Es gibt Dinge die sind bei der HU 5-mal so durchgegangen, und dem nächsten Prüfer schmeckt der Umbau nicht und der lässt dich durch rasseln

Oder die Polizei kassiert dich in einer Kontrolle, die interessiert nicht das es der Tüv Prüfer damals nicht als nötig zum eintragen befunden hat, den Mängelzettel und mögliche Punkte haste dann am Backen, und eine knappe Frist um das nachträglich zu legalisieren oder rückzubauen

Ich würde es wie der Forenpapa halten und grundsätzlich alles was umgebaut wird eintragen lassen, liegt vielleicht auch an meinem Geburtsjahr in den 60er Jahren das ich heute etwas anders sehe als noch vor 30 Jahren
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 443
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon Makrochip » Mi 11. Nov 2015, 14:39

Wobei der Fairness halber auch gesagt werden muss, das ne Eintragung (gerade bei extremen Sachen) keine 100 %-ige Sicherheit garantiert.
Zieht Dich die Polizei raus und zweifelt die Eintragung an und legt Dir die Karre still, wird das Auto zu einer Begutachtung beim TÜV verbracht und ein dortiger Prüfer muss die Legalität der Eintragung bestätigen. Macht er es nicht, hast Du UND dein TÜVi ein Problem... Ist selten kommt aber mitunter vor - hatte Kontakte zur Karlsruher JDM-Szene da gabs vor 8-9 Jahren einige Fälle, lag aber auch daran das die Dinger von denen zum Teil wirklich nach Trailerqueen aussahen, die die übern Sommer fuhren. Die hatten allesamt gut Geld und bei Hot Wheels in Hamburg die goldene Kundenkarte ;)

Aabber... bei dem was Du vorhast sollte es keine Probs geben. Es gibt einige Regularien wie Radien bei aufgesetzten Blechen etc. aber das sollte jeder brauchbare TüVi dir im Gespräch sagen können. Klar ist Eintragen lästig und teuer, aber wenn im Falle eines schweren Unfalls (evtl. mit Personenschaden) Dein Haftpflicht nicht zahlt hast Du ein größeres Prob als ein paar Eintragungen kosten
"Das Leben geht ziemlich schnell vorbei. Wenn ihr nicht ab und zu anhaltet und euch umseht könntet ihr es verpassen!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4641
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon dreiradfahrer » Mi 11. Nov 2015, 14:51

Das Spielchen mit dem Zweifel seitens ahnungsloser Plattfüße hatte ich schon bei einem absolut originalen Auto. Mein Vento, damals ein knapp ein Jahr alter Neuwagen, wurde 1995 von der Hamburger Polizei als "Golf mit angeschweißtem Passatheck bei dem der Umbau nicht eingetragen ist" stillgelegt und an Ort und Stelle Beschlagnahmt.
Die beiden "Experten" wurden dann am nächsten Tag von ihrem Chef ziemlich rundgemacht. :king:

Diskussionen um eingetragene Umbauten hatte ich auch schon zu Hauf, so weit ist das aber nie eskaliert. Lediglich ein TÜVi hat sich mal böse disqualifiziert, nachdem er den (eingetragenen) Behindertenumbau am Auto meiner Mutter als unzulässig eingestuft und die Karre durch die HU hat rasseln lassen. Die Tatsache, dass meine Mutter ohne die Änderungen (Lenkradknopf und Handgas) garnicht fahren kann und darf hat ihn dabei nicht im geringsten tangiert. Von diesem Menschen hat man jetzt aber auch schon länger nichts mehr gesehen und gehört. War eh stadtbekannt als ziemlich unfähig und dabei extrem arogant.
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2367
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon MRG » Mi 11. Nov 2015, 17:42

dreiradfahrer hat geschrieben:Das Spielchen mit dem Zweifel seitens ahnungsloser Plattfüße hatte ich schon bei einem absolut originalen Auto. Mein Vento, damals ein knapp ein Jahr alter Neuwagen, wurde 1995 von der Hamburger Polizei als "Golf mit angeschweißtem Passatheck bei dem der Umbau nicht eingetragen ist" stillgelegt und an Ort und Stelle Beschlagnahmt.
Die beiden "Experten" wurden dann am nächsten Tag von ihrem Chef ziemlich rundgemacht. :king:


Diskussionen um eingetragene Umbauten hatte ich auch schon zu Hauf, so weit ist das aber nie eskaliert. Lediglich ein TÜVi hat sich mal böse disqualifiziert, nachdem er den (eingetragenen) Behindertenumbau am Auto meiner Mutter als unzulässig eingestuft und die Karre durch die HU hat rasseln lassen. Die Tatsache, dass meine Mutter ohne die Änderungen (Lenkradknopf und Handgas) garnicht fahren kann und darf hat ihn dabei nicht im geringsten tangiert. Von diesem Menschen hat man jetzt aber auch schon länger nichts mehr gesehen und gehört. War eh stadtbekannt als ziemlich unfähig und dabei extrem arogant.


siehste mal..hättest n werbeprospekt vom vento dabei gehabt, hättest es beweisen können :king:


ne..im ernst..mir hätte das ne anklage wegen beleidigung eingebracht...blitzbirnen, vollhonks usw. :king:
Einige von euch haben doch wieder die Pillenausgabe geschwänzt....
Ich merk das doch....
MRG
Inventar
 
Beiträge: 1887
Registriert: Mi 10. Feb 2010, 20:18

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon Makrochip » Mi 11. Nov 2015, 22:09

dreiradfahrer hat geschrieben:Das Spielchen mit dem Zweifel seitens ahnungsloser Plattfüße hatte ich schon bei einem absolut originalen Auto. Mein Vento, damals ein knapp ein Jahr alter Neuwagen...


Ist nem damaligen Clubkameraden ähnlich mit seinem Corsa B Caravan ergangen. Gleiche Begründung... witzigerweise gar nicht mal so weit weg von der Wirklichkeit, da der Prototyp von ein paar Karrosseriebau-Azubis in Rüsselsheim als Gesellenstück gebaut wurde.

(kleine Exkurs: Das Teil fand Anklang in den "oberen" Rängen das die Produktion im Werk Rosario/Argentinien beschlossen wurde, da man an keine großen Absatzmöglichkeiten in Europa sah. Wurde dann in div. lateinamerikanischen Märkten, in Indien und in Italien (wo auch die meisten Corsa B Caravan die in Europa laufen herstammen) verkauft. )

Er hatte dann allerdings Glück das er auf dem Weg zu nem Treffen war und seinen Leitz-Ordner mit allen Corsa B Caravan-Prospekten, die es mal gab dabei hatte. Damit lies sich dann der Ältere von den 2 Herren in den dünnpfiff-chlorophyl-gehüllten Gewändern überzeugen. Würde heute auch nicht mehr passieren, aber vor 11-12 Jahren hat man halt noch nicht mit dem Telephone mal schnell im Web nachschauen können :-)
"Das Leben geht ziemlich schnell vorbei. Wenn ihr nicht ab und zu anhaltet und euch umseht könntet ihr es verpassen!"

'95er Opel Omega B
'87er Pontiac Fiero
'91er Opel Kadett
'88er Honda Lead 50
Benutzeravatar
Makrochip
Frauenversteher
 
Beiträge: 4641
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 22:38
Wohnort: Buchen/Odenwald

Re: Karoserieumbau was ist erlaubt?

Beitragvon All Eyez on me » Mi 11. Nov 2015, 22:26

Alle baulichen und sicherheitsrelavanten Änderungen an Fahrzeugen sind eintragungspflichtig. Egal was Dir Forenuser, Prüferkenner oder sogar einige Prüfer die ihren Job offenbar nicht genau kennen erzählen wollen.

Eine Karosserie ist ein sicherheitsrelevantes Bauteil dessen Abmaße, Radien und Verformungszonen in der Betriebserlaubnis genau festgelegt sind. Veränderst Du diese müssen diese neu begutachtet und bewertet werden. Bei Eigenbauten also nach §21 Einzelabnahme was in der Regel wenn es mit Verstand gemacht ist aber auch kein großes Thema ist sondern fast schon als Formaliotät zu bewerten ist.

So bist Du erstmal auf der sicheren Seite und kannst Dich wenn es denn wirklich mal hart auf hart kommen sollte zumindest auf Deine Eintragungsunterlagen berufen. Hast Du nix vorzuweisen, kann man Dir problemlos und jederzeit nen Strick drehen. Also geh auf Nummer Sicher...sprich Deine Umbauvorhaben bestenfalls VORHER mit einem Prüfer Deines Vertrauens ab, mach es wie man es Dir aufträgt/vorgibt und alles wird gut. :top:
Bild
Phantasie ist wichtiger als Wissen...den Wissen ist begrenzt.
http://www.Scirocco-lounge.com
http://www.schrauber.tk
Benutzeravatar
All Eyez on me
Inventar
 
Beiträge: 625
Registriert: So 6. Okt 2013, 23:30

Nächste

Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast