Am Mopedrahmen rumbraten

Wie kann ich was umbauen? Was ist vom TÜV erlaubt?

Re: Am Mopedrahmen rumbraten

Beitragvon Rene131181 » Sa 17. Okt 2015, 19:10

Fuchs hat geschrieben:...wobei nach dem kompletten Umbau, in diesem Fall eher Anbau, leistungssteigernde Maßnahmen erforderlich werden, um die ganze Fuhre auch wirklich noch auf 60 zu beschleunigen. Ich weiß nicht, ich finde, dass das ganze auch ohne Änderung schon eine gewisse Ironie hat. :gruebel:
Größe lassen, optisch auf Superbike trimmen und dann "Bonsai Racing Team" draufkleben :king:



Genau Pocketbike für NORMAL große Menschen, Find ich gut :10:
Benutzeravatar
Rene131181
Inventar
 
Beiträge: 957
Registriert: So 7. Feb 2010, 11:12
Wohnort: 65510 Hünstetten

Re: Am Mopedrahmen rumbraten

Beitragvon Der Sterni » So 18. Okt 2015, 21:17

kurz ein paar worte zur schwinge:
vogelserie ist länger, aber fällt aus
die haben dünnere aufnahmen für die buchsen, da sie einen dünneren schwingenlagerbolzen besitzen
da nun dünnere silentlager zu drehen ist an sich garkein problem - wären die dinger aufgrund ihrer stärke dann nicht letztendlich witzlos und nur mit sehr überschaubarer haltbarkeit gesegnet

fremdschwingen gibts welche, jedoch meißt für monofederbein
das billigste wär sich eine kastenschwinge von palelu ausm simsonforum.net anfertigen zu lassen
unterm strich sicherlich nicht "schlimmer" als ne fremdschwinge umherzugahren

Mein Freund der Baum braucht CO², drum setz' ichs ausm Auspuff frei.
Benutzeravatar
Der Sterni
Inventar
 
Beiträge: 946
Registriert: Di 26. Jun 2012, 22:08
Wohnort: ne Kuhbläke im Fläming

Re: Am Mopedrahmen rumbraten

Beitragvon Christian » Mo 19. Okt 2015, 01:35

Das Ding entspricht nachher in keinster Weise der ABE, in der ja auch Längenangaben usw. zu finden sind. Der TÜV Termin, bei dem ne komplett neue ABE wird ausgestellt werden müssen, wird dann teuer. Zum rumgurken auf Treffen geht das Teil auch so klar. Leider im Endeffekt irgendwie witzlos.
Auf der anderen Seite gibt´s wohl eher wenige Mopeds, die komplett legal sind. Wo zieht man die Grenze?
Legal machen kann man aber durchaus mehr, als das was Simson selbst gemacht hat wie Scheibenbremse, 19 Zoll Vorderrad oder andere Schutzbleche und Federbeine bis hin zur Zentral-Federbein-Schwinge, wobei das schon wieder schwierig und nur unter Auflagen geht.

Andere Lenker mit Gutachten, Licht, Tank, Sitz, da is alles flexibel. N Sitz mit Rückenlehne wäre möglich. Bei anderen Gabeln seh ich schon Probleme, den Radstand zu verändern. Bei Bratereien am Rahmen wirds doch sehr kritisch. Ob ein Mensch mit Schweißerschein als Ausübender hier ausreicht, sei mal dahin gestellt. Ich glaube, da muss auch die Belastung durch den längeren Hebelarm der Schwinge auf Material und Schweißnähte, mehr als nur nach Augenmaß geschätzt, vielmehr wohl berechnet werden. Ne Schraubbare solide konstruierte Verlängerung, evtl ein paar Knotenbleche an den richtigen Stellen gesetzt?, halte ich für nen guten Ansatz, wenn man sich das Heck vom Aufbau her mal ansieht. Das wird aber zeitintensiv...
Schwieriges Thema, am Rahmen was zu ändern!

Vorverlegte Fußrasten und ein Lenker in Richtung Highriser, nur halt anders, wären ein Anfang, der gerade mit KLE drauf nach normaler Sitzhaltung aussehen kann.
Es gibt aber genug andere Möglichkeiten, ich bn gespannt was draus wird, noch ist alles offen :bier:
-´90 Golf - ´94 Audi B4 LPG - ´85 Jetta - ´76 Rekord - ´88 Polo -
Alle sagten "Das geht nicht." Da kam einer und hat´s versucht, und es ging nicht.
Benutzeravatar
Christian
Inventar
 
Beiträge: 598
Registriert: Fr 3. Okt 2014, 13:06
Wohnort: Ohnwort

Vorherige

Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast