Windenstoßstange

Wie kann ich was umbauen? Was ist vom TÜV erlaubt?

Windenstoßstange

Beitragvon Travis Bickle » Sa 4. Jul 2015, 02:17

Ich hätte da eine Frage und hoffe das sich hier jemand mit der Rechtslage auskennt:

Wenn ich die Orginalstoßstange abmachen würde und durch eine ersetze die viel schmaler ist, und wenn man von vorne guckt, höher, so das man mehr Räder von vorne sieht. Kühler bleibt natürlich weiter bedeckt und das ganze mit einer kleinen Winde ausstatte, bekomm ich dann die neue Stoßstang eingetragen, da es sich dann um einen Windenhalter handelt und das ist dann ein Bedarfsfall? HILFE?!?!?!?! ;-)

hier mal ein paar Bilder wie ich mir das teil vorstelle:

Bild

Bild

Bild

Bild


Was ich bisher gefunden habe ist, das laut stvo noch nicht mal eine drann sein muß, nur keine "gefährdenden Kanten/Spitzen" und das alles einen Radius von 2,5mm haben muß. Oder bin ich ganz auf dem Holzweg??? :-)

Danke schonmal für eure Hilfe! :kevin:
Benutzeravatar
Travis Bickle
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 22:56

Re: Windenstoßstange

Beitragvon Travis Bickle » Sa 4. Jul 2015, 02:18

Ganz vergessen............. :schwachsinn:

Es geht um diese lustige Auto:

viewtopic.php?f=18&t=4849
Benutzeravatar
Travis Bickle
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 22:56

Re: Windenstoßstange

Beitragvon Twingo » Sa 4. Jul 2015, 10:36

Moin,
wie immer, je nach Prüfer lässt sich da viel machen. Dass sich die Maße der Stoßstange (z.B. Böschungswinkel) ändert, ist pauschal nicht verboten. Verletzungsgefahr und die Sache mit den Radien muss halt in Ordnung sein.
Bei den T4-Fahrern ist es gang und gebe, dass man die Stoßstange um ca. die Hälfte in der Höhe kürzt, weil es halt einfach viel bringt.

Auch aus der gleichen Ecke stammt folgendes, ich hoffe, man kann als nichtregistrierter die Bilder sehen:
http://www.t4forum.de/wbb3/board19-tech ... ost3017309

Ist als "Eigenbaustoßstange" eingetragen, ähnliche Konstrukte gab es aber auch als "Geräteträger". Ich würde mir eher Gedanken darüber machen, wie du die Kräfte, die beim Winden enstehen, an den Rahmen oder die Karosse weiterleitest... das ist idR das schwierigste bei so Sachen.

Gruß, Martin
'94er VW T4 Bus 2.4D syncro
'94er VW T4 Pritsche 2.4D syncro
Benutzeravatar
Twingo
Forenbewohner
 
Beiträge: 332
Registriert: Mi 24. Apr 2013, 00:13
Wohnort: Erding

Re: Windenstoßstange

Beitragvon WastelandPunk » Di 4. Okt 2016, 15:09

Beschäftige mich auch schon ne ganze Weile mit dem Thema, habe sowas auch noch vor. Habe mal gelesen das es bei einem PKW mit LKW zulassung wohl kein Problem sein sollte. Im Subaru Forum hat einer nen kleinen Frontbügel mit Winde als Geräteträger eingragen bekommen
Bild
WastelandPunk
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 66
Registriert: Sa 9. Jul 2016, 15:26

Re: Windenstoßstange

Beitragvon Rollsportanlage » Mo 21. Nov 2016, 23:14

Ich habe mal nen Jimny gesehen, bei dem die Serienstoßfänger auf der gesamten Breite und zu den Radläufen ansteigend sehr gekonnt eingekürzt waren. Sah wirklich gut aus, mit Höherlegung, Geländereifen, usw.

Kann aber durchaus sein, dass sonne Maßnahme an nem CLK einfach nur panne aussieht.
Benutzeravatar
Rollsportanlage
Inventar
 
Beiträge: 890
Registriert: Di 1. Apr 2014, 14:55
Wohnort: Ruhrgebiet

Re: Windenstoßstange

Beitragvon Sick-Of-It-All » Mi 23. Nov 2016, 14:22

Ein Kollege von mir ist mit seiner Freundin im Toyota Land-Cruiser auf Weltreise gestartet.

http://www.hellobigworld.de/

Natürlich ist der Bock umgebaut und hat ebenfalls eine Windenstoßstange bekommen. Und diese wurde vom Tüv ganz offiziell eingetragen!!!

Die Stoßstange hat er selber gebaut und er ist sogar selber als Hersteller eingetragen! :-) Er musste nur ein eigenes "Typenschild" basteln und anschweißen. Und das wurde dann genau so eingetragen.

So sieht das Ding aus.

Bild

Ach ja: Du kannst die Stoßstangen in verschiedenen Ausführungen für eigentlich alle Geländewagen-Modelle auch schon fertig kaufen. Einfach nach "Rock Crawler Bumper" googeln...
Sick-Of-It-All
Forenbewohner
 
Beiträge: 314
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 18:58
Wohnort: Freiburg und Donaueschingen


Zurück zu Umbauten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste