Trabant 4takter

User geben anderen Usern Tipps zu den Schwächen und Stärken verschiedenster Fahrzeuge
Forumsregeln
Achtung!
Die hier abgegebenen Kaufberatungen stammen von Schraubern für Schrauber. Sie stellen keine verbindlich vollständige Liste aller bekannten Schwächen eines Fahrzeugs dar. Man sollte sich trotzdem jeden Kaufkandidaten genau ansehen und nicht nur blind die hier genannten Schwächen abklappern.

Bitte bleibt sachlich!
Dieser Bereich soll als Infobereich dienen. Das Zerreden der Threads stört die Übersichtlichkeit, wenn sich einer ernsthaft für den Kauf eines Fahrzeuges interessiert. Ihr tut Euch selbst keinen Gefallen, wenn Ihr die Beiträge durch unsachliche Abschweifungen verwässert. Kaufberatungen durch eigene Erfahrungen zu erweitern ist aber ausdrücklich erwünscht.

Trabant 4takter

Beitragvon christoph » Fr 6. Mai 2016, 00:11

moin moin. ich bin schon lang am überlegen ob ich mir mal wieder ein sommerauto holen will. und da gehen mir schon lange ente und trabant durch den kopf. am ehesten noch der trabant. aber bitte mit vw motor. zweitakt interessiert mich nicht. find ich schon am rasenmäher kacke und brauch ich sicher nicht im auto.

habt ihr da links oder allgemein infos zu? tipps, ratschläge? ist nur son gedankenspiel aber wenn man sich nicht informiert, kommt man auch nicht weiter. ich mein, googeln kann ich selber und ein wenig weiß ich ja auch schon aber ihr habt da unter umständen schon mehr ahnung. und ich will mich nicht nur auf unbelegte internetinfos berufen.

ps:

diskussionen um "true und untrue" bezüglich zweitakt brauchen wir nicht unbedingt vom zaun brechen. mir geht trueness am arsch vorbei. genau wie dicke eier. das überlass ich anstreichern, osterhasen und motorradgangs.
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3494
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: Trabant 4takter

Beitragvon weichei65 » Fr 6. Mai 2016, 10:58

Naja...

Unterm Blech mehr Polo als Trabant, auch das Fahrwerk wurde nach meinen Infos wohl kräftig umkonstruiert (MCPherson-Federbeine vorne,Zahnstangenlenkung, Federbeine hinten, Knüppelschaltung...). Technisch also zu grossen Teilen 86c-Erbe. Sollten also die Pleuellager und Hydros leise sein und kein Öl aus der Kopfdichtung über der Lima laufen, ist der halbe Krieg schon gewonnen.
Die Karosserie ist äusserlich meist recht brauchbar, da ja kaum Blech verwendet wurde. Da sind die Laminiernähte zum Blech zu beachten, z.b. am Seitenteil neben dem Rückleuchten oder zu den Dachsäulen hin. Im Untergeschoss ist so ziemlich alles zu begutachten, der Zustand steht und fällt mit dem Vorbesitzer: Sollte er früh/regelmässig Konservierung bekommen haben, gibts da oft noch gute Blechzustände. Es kann aber auch mehr als reichlich Rost vorhanden ein. Der Auslieferungszustand war nicht sonderlich geschützt.

Mehr kann ich dir leider nicht liefern, ich hatte in meinem Leben nur einen Trabbi, und der war ein Zweitakter. Nen 1,1 hatte ich nur einmal in der Mache...

Ach ja: Da kann man nen G40 einbauen, dann kannst du so Einige im Strassenverkehr damit blamieren, genug Mut vorausgesetzt.... :pirat:
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4553
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Trabant 4takter

Beitragvon Mazdastefan » Fr 6. Mai 2016, 12:58

weichei65 hat geschrieben: Im Untergeschoss ist so ziemlich alles zu begutachten, der Zustand steht und fällt mit dem Vorbesitzer: Sollte er früh/regelmässig Konservierung bekommen haben, gibts da oft noch gute Blechzustände. Es kann aber auch mehr als reichlich Rost vorhanden ein. Der Auslieferungszustand war nicht sonderlich geschützt.


Genau so siehts aus!

Als der 1.1er im Frühling 1990 auf den Markt kam, wurde der Trabant so ziemlich gar nicht wertgeschätzt.
Viel mehr wurde die Kiste gekauft, weil sie billig war und dem entsprechend behandelt. (ist bei den Wartburgs aus der Zeit auch so).

Setzt man diesen Umstand ins Verhältnis zum werksseitig bescheidenen Korrosionsschutz, überrascht es nicht wirklich, dass manche 1.1er extrem vergammelt sind.

Interessanter sind vielleicht die Exemplare, die ihr erstes Leben in Ungarn verbracht haben.
Es werden des öfteren welche reimportiert und hier angeboten, die äußerlich gut aussehen und auch nicht viel gelaufen haben. Jedoch würde ich mir einen solchen Kandidaten genau ansehen.

PS: Suchst du eher eine Limo oder einen Kombi?
Benutzeravatar
Mazdastefan
Inventar
 
Beiträge: 1261
Registriert: Fr 8. Okt 2010, 21:00

Re: Trabant 4takter

Beitragvon christoph » Fr 6. Mai 2016, 16:39

Mazdastefan hat geschrieben:PS: Suchst du eher eine Limo oder einen Kombi?


ist mir fast egal. wobei mir immer nur die limo durch den kopf geht.

danke weichei für die hinweise. wie gesagt. ich will mich nur mal schlau(er) machen was das angeht. mir gehen ja viele coole kleinwagen durch den kopf. ente, r5(nicht4), visa. das könnte ich mir alles gut vorstellen. irgendwas schräges, was spaß macht.
bier is bäh
Benutzeravatar
christoph
Bamako Motors
 
Beiträge: 3494
Registriert: So 7. Feb 2010, 22:39
Wohnort: Neheim + Meppen

Re: Trabant 4takter

Beitragvon Pfuscher » Fr 6. Mai 2016, 19:02

Moin
Ich kann zwar nix beitragen.
Ausser ziemlich Knorkes Kfz genau wie der 90er Wartburg :D
Unterschätzter gehts kaum
Überzeugter dieselfahrer :)
- 1992 er Mercedes S 124 250 D (nicht mehr in Gebrauch)
-1992 er Polo Steilheck 1.4 D
-1991 Golf 2 Ökodiesel
Und einiges Zweirädriges bis 50 ccm
Pfuscher
Forenbewohner
 
Beiträge: 495
Registriert: Di 19. Aug 2014, 21:11
Wohnort: Schlüsselburg

Re: Trabant 4takter

Beitragvon Jeff » Fr 6. Mai 2016, 20:34

Hab son Ding 3 Jahre lang im Alltag gefahren, war mein erstes Auto.

Was der Weichei sagt ist im Prinzip richtig, aber die Ganze Technik sieht so aus wie VW aber ist es eben nicht, wer denkt er kann da einfach n Polo Motor oder Getriebe oder Achsteile oder Bremsen oder, oder als Ersatz einbauen irrt.

Ich habe in meinen Damals VA Polo G40 bremsen und HA Golf Trommelbremsen eingebaut, das war 10 mal mehr Bremswirkung als original, und n BKV hat das Ding übrigens auch nicht. Und Lochkreis 4x98 haben die Dinger ich bin dann durch meine Umbauten auf 4x100 gekommen und schon gabs vernünftige Felgen.
Motor hatte ich n 1300ccm Wartburg 1.3 rein gebaut, eben weil Polo 1,3 nicht ans Getriebe passt und die Motorhalter sind auch komplett anders.
Ja was noch, Steuern sind heftig erinnere ich mich noch 1,1liter ohne Abgasreinigung, Ich hab dann auf Einspritzanlage und Kat umgebaut, dann gings auch mit den Steuern.

Ansonsten Rosten die Dinger wie Irre an stellen die niemand sieht, hatte bei meinem alle Pappen runter und bin einmal komplett ums Auto rum mit dem Schweißapperat. ( Damals hat Vater noch für mich geschweißt)

Was noch 1.1er Spezifische Teile sind teuer jedenfalls waren sie es damals, wenn weitere Fragen sind einfach stellen.

Hier mal noch 2 Bilder von meinem EX Auto, Ich hatte bis auf die Haube auf 601er Optik umgebaut.

Bild
Bild

Mfg Jeff
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten.
Benutzeravatar
Jeff
Inventar
 
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 22:50

Re: Trabant 4takter

Beitragvon FandN » Fr 6. Mai 2016, 21:24

Die Technik war halt ein lizenzbau und keine 1:1 Übernahme der Komponenten. Ich denke das ist das gleiche wie mit Fiat und den polski Derivaten bzw lada, shiguli.
Grundsätzlich ist das Blech aber in den schwachstellen identisch mit den 601. Im Prinzip bleibt einem nichts anderes übrig als ne komplettzerlegung, um erstmal sehen zu können, was sache ist.

Scheiß ReCaptcha... ;-)


KANN ICK NICH MACHN, HA´ICK KEENE APP DAßU!!! ;-)
Benutzeravatar
FandN
Inventar
 
Beiträge: 892
Registriert: Sa 6. Feb 2010, 16:44
Wohnort: Ostrock, MV

Re: Trabant 4takter

Beitragvon Jeff » Fr 6. Mai 2016, 21:37

FandN hat geschrieben:Die Technik war halt ein lizenzbau und keine 1:1 Übernahme der Komponenten. Ich denke das ist das gleiche wie mit Fiat und den polski Derivaten bzw lada, shiguli.
Grundsätzlich ist das Blech aber in den schwachstellen identisch mit den 601. Im Prinzip bleibt einem nichts anderes übrig als ne komplettzerlegung, um erstmal sehen zu können, was sache ist.


Schließe mich da voll an.
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten.
Benutzeravatar
Jeff
Inventar
 
Beiträge: 2138
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 22:50

Re: Trabant 4takter

Beitragvon viking » Sa 7. Mai 2016, 00:17

die idee klingt geil, aber die umsetzung nach all den ausführungen nicht so.
Vielleicht doch den mangeltakter in betracht ziehen, wenns da schon ne etablierte ersatzteilsituation und ne rege szene mit workshops auf den treffen gibt. ansonsten wäre, bei den durchklingend geringen schraubambitionen, was geduldigeres mit funktionierendem teiletresen und herkömmlicherem aufbau vorzuziehen.. hust.. mx5.. hust..
n bauhaus-wartburg aus den 70ern würd mich auch massiv reizen, aber niemals diese verzweifelten eintagsfliegen mit dem vw-gebastel
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2130
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: Trabant 4takter

Beitragvon shopper » Sa 7. Mai 2016, 08:03

FandN hat geschrieben:Die Technik war halt ein lizenzbau und keine 1:1 Übernahme der Komponenten. Ich denke das ist das gleiche wie mit Fiat und den polski Derivaten bzw lada, shiguli.
Grundsätzlich ist das Blech aber in den schwachstellen identisch mit den 601. Im Prinzip bleibt einem nichts anderes übrig als ne komplettzerlegung, um erstmal sehen zu können, was sache ist.



Fiat-Lada-Polski-Seat-Zastava

Ist in jeweiligen Model alles untereinander austauschbar....
Standard Technik Teile wie Bremse und Antrieb Modell und Hersteller übergreifend
Beim 2101 ist sogar der Schrifttyp gleich....nur in kyrillisch


Und in 4x98 gibt es keine anständigen Felgen...? Denn schaut ma unter Speedline ,cromodora oder campagnolo
Die Dinger da auf dem Foto schauen aus wie die volumex Felge...allerdings im schlechten Nachbau
Im Original sind dir 3teilig

Von den fiatsportstahl brauchen wie gar nicht reden....schöner geht kaum
shopper
MBM
 
Beiträge: 3139
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Nächste

Zurück zu Kaufberatungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast