Leerlauf RP

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Re: Leerlauf RP

Beitragvon Eigengewächs » Sa 24. Feb 2018, 17:11

Ich hab das jetzt ganz stupide gelöst: ich hab die Einspritze vom Jetta hergenommen, die schon 8Jahre im feuchten Keller gelegen hat, alle beweglichen Teile mit Wartungsspay versorgt, gesäubert mit Bremsenreiniger, und hab die dann draufgeschnallt.
Die Kabel und Stecker werden es dann wohl nicht gewesen sein - sondern entweder der neue Poti oder der "neue" Leerlaufsteller, der wohl nur für einen Testzweck verbaut gewesen sein soll, aber vielleicht hat der durch eine zu starke Bestromung oder dergleichen auch schon einen Schaden gehabt.
Jedenfalls tut der Morsch wieder so wie er soll, wenn er auch nicht mehr gar so spontan wie vorher auf Gasbefehle reagiert. Kalt bei 1100 und warm 800 U/pM; Fehlerspeicher nach dem Löschen und einer kleinen Probefahrt ist leer.
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Aktuell im Stand/Fuhrpark:
Golf 2 RP
Passat 32b GT CY
T3 Bluestar 1Z
E30 M20B20 hochverdichtet
Volvo 940 TD
T4 Tdi ACV
Honda CB 400
Yamaha XS 400
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 159
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Leerlauf RP

Beitragvon Bullitöter » Sa 24. Feb 2018, 18:39

Ich tippe mal eher auf das Poti. Es wird n Grund haben, das VW sagt, das darf auf keinen Fall demontiert werden.
Wenn ich sowas machen würde, dann vor der Demontage bei geschlossener und offener Drosselklappe die Werte messen und Montieren und das neue so montieren, dass sich das deckt. Eigentlich sollte es dann funzen.

Den Leerlsufsteller kannste ja prüfen bevor du ne wegwirfst.

Motor ausbauen und die Stromaufnahme messen wenn du ihn leer mit 12V laufen lässt. Ich behaupte mal mehr als 200 - 300 mA sollte der nicht ziehen. Sonst kann ja nix kaputt gehen wenn sich alles leicht bewegt.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3105
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Leerlauf RP

Beitragvon Eigengewächs » Sa 24. Feb 2018, 23:24

Ich tippe mal eher auf das Poti.


Bei den Wobber drüben gab es wohl schon den einen oder anderen, der das schon mal so gemacht hat.

Dafür, dass es der Steller war, spricht, dass an der dritten Einspritze, die ich dem "neuen" LL-Steller montiert hatte, noch komplett alle Schrauben mit den originalen Plastikkappen dran waren, er aber auch nicht runtergeregelt hat.

Ich werde den morgen mal versuchen zu testen. Stromaufnahme hab ich noch nie getestet :pssssst:
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Aktuell im Stand/Fuhrpark:
Golf 2 RP
Passat 32b GT CY
T3 Bluestar 1Z
E30 M20B20 hochverdichtet
Volvo 940 TD
T4 Tdi ACV
Honda CB 400
Yamaha XS 400
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 159
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Leerlauf RP

Beitragvon Bullitöter » So 25. Feb 2018, 12:59

In dem Falle reichts ja erstmal zu prüfen ob er den vollen Weg fährt. Durch anlegen der Spannung fähr er ja in eine richtung, durch umpolen in die andere. Ein Modellbahn Trafo mit Gleichspannungsausgang ist für solche Versuche bestens geeignet.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3105
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste