elektrik rausschmeissen

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon hüby » Do 25. Jan 2018, 12:51

naja 10 jahre in der scheune versteckter c ascona bj84 1.8E
5 jahre weg gestelter bulli ohne motor wo jetz ein 1,9er drin werkelt,oder der chevy der bei mir n steuerkettenriss erlitten hat und jetz wieder läuft,
diverse golf 3 oder manguster sein polo mit motorschaden. alles wieder zum laufen gebracht. also soo unfähig kann ich nicht sein.. :gruebel: und von wegen das es 200 öken kosten könnte das wär mir ja auch egal. aber es hat halt keiner bock oder zeit für das wirwar.

das mit der neuen zetraleinspritzung musste ich damals beim bei meinem 2er rostgolf auch machen. und der läuft wie am ersten tag. war nen 1.8er rp deswegen dacht ich mir is ja wie beim golf... aber der passat zickt nach wie vor ja es sind zwar ebay teile und auch nicht die billigsten aber aber das kann ich mir nicht vorstellen. weil vorher lief er garnicht im stand und wenn de gasgegeben hast ist er schlimmer gelaufen als nen 50 ps bulli. ich hab noch nen 3er golf mit nem 1.4 60 ps zustehn der läuft auf jeden fall, ob die komplette einheit darauf passt? also ohne irgendwas zuverstellen und die von dem runter und aufn passi rauf? ich mein erstmal fahr ich sowieso bulli und der passat parkt inner scheune neben dem poloch... da könnt man was ausseinander reizen :gruebel:
OHNE KAT FÜR EWIGEN SOMMA
MFG der Hüby BOT
Benutzeravatar
hüby
Inventar
 
Beiträge: 783
Registriert: Do 14. Nov 2013, 01:48
Wohnort: prenzlau

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon Harry Vorjee » Do 25. Jan 2018, 13:28

He, ich wollte dir auf keinen Fall zu nahe treten. aber deine Frageweise deutete schon an, als wäre es einfacher und vor allem billiger den Wagen auf Vergaser umzurüsten als den momentanen Fehler zu suchen und zu beseitigen.

Und mit Fehler suchen und beseitigen meine ich jetzt nicht so lange alle möglichen Teile zu tauschen, bis sich der Fehler erledigt hat. Und dann auch noch noch mit Teile, die evtl gar nicht zum Motor passen, das gibt doch gleich noch ganz andere Symptome.

Auch wenn ich wieder einmal mehr auf die Schiene rutsche, das hat nichts mit Schrauben können zu tun, das ist auch kein Fusseln ( auch wenn der KLE das mit seinem Polo und der Sackratte und einigem anderen vorlebt ), das ist pfuschen und nach langer Stressphase und mehr Geld als nötig ausgegeben zu haben mal mit Glück das richtige finden.

Aber für manche ist beides halt das selbe. :nein:

In den Büchern " jetzt besorge ich es mir selbst " ist eigentlich immer alles sehr gut beschrieben, was was machen soll und mit Stromlaufplan auch zu kontrolieren, was wo ankommen muß und von wo nach wo eine Verbindung bestehen muß. Und ja, auch einen Wackelkontakt im Kabelbaum kann es geben und diesen zu finden ist nicht einfach. Kann man aber mit kabelbrücken legen auch auf der Spur kommen.

Und wenn alle Werkstätten bei dir in der Nähe keine Lust haben Autos zu reparieren und Geld zu verdienen, solltest man da mal selber eine Werkstatt aufmachen. Kunden scheint es genug zu geben, wenn du wirklich keine Werkstatt finden solltest. Denn wie gesagt, bei der simplen Technik in deinem Passat, da braucht man nur ein Multimeter, ein Ozzi und nen Abgastester um da eigentlich alle fehler finden zu können.

Gruß

Harry vorjee
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3043
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon Bullitöter » Do 25. Jan 2018, 18:44

Isso!

Und darüber hinaus hab ich hier auch noch nichts davon gelesen, dass du ma versucht hättest wie du dir n Scheißcomputer zusammen bauen kannst der dann ne scheißsoftware hat die mit nem scheißadapter den Scheiß Fehlerspeicher auslesen kann. So schwer is das nämlich ist.

So und das Poti darf man an den Zentralspritzen eigentlich garnicht abschrauben, jedenfalls is das beim RP so.
Der Leerlaufsteller kann eigentlich nur an verharztem Fett und vergrießgnaddelten Schleifkontakten leiden. Man kann den öffnen und das fixen.

So, und dann is noch gerne der Ansaugflansch unter Einheit inne Wurst. Wenn der da Falschluft nuckelt, regelt das Steuergerät auch mit dem Leerlaufsteller dagegen. Wenn der Riss sich dann zu rappelt geht die Drehzahl ab. Dazu noch sind die Zentralspritzen empflindlich auf defekte blaue Temperaturgeber (oder kombigeber, was immer der hat). Entweder selbst im Sack oder Schlechte gebermasse.

Ich sach ja, kauf dir n Buch und ließ dir wissen an. Dann Check nach Stromlaufplan den Leitungssatz.

Und Ebay No Name Teile sind in dem Bereich immer kacke.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3012
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon Burt » Do 25. Jan 2018, 19:06

Hier noch mal die Sache mit dem Tzatziki... :verlegen:



Für meine guten Freunde.
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2365
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon hüby » Fr 26. Jan 2018, 00:46

jaa tzatziki :shit:

hexenwerk ist das alles eigendlich nich das weis ich. ich werd mal wochende den fehlerspeicher auslesen lassen.vieleicht hab ich beim poti auch was um 1mm verdreht festgeschraubt kann auch sein. aber wenn die karre jeden tag laufen soll und man nur mal kurz zwischendurch dafür zeit hat versucht man das was im ersten moment klappen könnte. der ganze kram kommt nochmal runter und dann mittels kumpel seinem windows was weis ich wie sich das schimpft nochmal eingestellt. im gleichem atemzug mal schleuche und flansch kontrollieren.



wie gesagt mein gedankengang war,da ich bei mir oder aufn bau son obd 2 stecker mit computer nich habe,das standgas mit ner anschlagschraube zu fixieren und den poti abzuklemmen. jaaa bevor jetz wieder das geschrei los geht das war nur son gedanke. :king: standgas mach sich bestimmt so regeln lassen aber die benzin einspritzmenge würde dann ja immer gleich bleiben nich war? hängt die zündzeitverstellung da eigendlich auch mit drann? :gruebel:
OHNE KAT FÜR EWIGEN SOMMA
MFG der Hüby BOT
Benutzeravatar
hüby
Inventar
 
Beiträge: 783
Registriert: Do 14. Nov 2013, 01:48
Wohnort: prenzlau

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon viking » Fr 26. Jan 2018, 12:58

ich sag mal ich versteh den impuls, beim 2e2 hatt ich ne ganze weile auch nicht übel lust, die ganze rube-goldberg-kaltstartmaschinerie aus dse, dosen und elektrisch- und kühlwasserbeheiztem bimetall rauszuruppen und durch nen handchoke zu ersetzen, aber letzten endes läuft der kram dann auch nie wie er soll, dann muss das chokegedöns auch irgendwie umgesetzt werden oder halt n gaser, der von anfang an so manuell funktioniert wie es einzig sinn macht, gefunden und bezahlt werden. und zum schluss landet man doch dabei, dass ne systematische fehlersuche immer noch der vernünftigste und einfachste weg ist, egal wie sehr schon der gedanke daran nervt. und letzten endes ist das auch nicht so schlimm, wie man es sich in seinem hass ausmalt. du schaffst das :like:
Bild
Benutzeravatar
viking
Inventar
 
Beiträge: 2159
Registriert: Sa 31. Jul 2010, 18:25
Wohnort: [[___\≡≡∞∞≡≡/___]]

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon Bullitöter » Fr 26. Jan 2018, 19:58

Wie soll das Steuergerät ohne Poti wissen wie die drosselklappe steht wenn das fehlt? Der läuft dan genau garnicht.
Zur Fehlersuche kannste auch einfach in dem Moment wo das Standgas stimmt den Stecker vom Leerlaufsteller abziehen, der ist dann fest auf seiner stellung, wie ne Anschlagschraube.

Wenn die Drehzahl dann immernoch macht was sie wil haste den beweis, dass die ursache ganz wo anders liegt. Natürlich läuft er dann nachm Kaltstart nicht durch oder nur schlecht und anfahren ohne gas geht auch nicht mehr.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3012
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon shopper » Fr 26. Jan 2018, 20:31

Ich behaupte Mal


Das geht mit irgendwas aus dem vag Regal

Im 128 werkelte ein 1300 aus einem Mitte 90er jugo
Da war auch so ein einspritzdings verbaut...ein Kästchen mit Kabeln war auch dabei

Mit der Tuningstufe eins: dmtr und Fächer ging der gut ....


Nur

Im 128 war sonst null Elektronik und selbstredend auch kein Kat

Da sehe ich eher das Problem... Das darf gar nicht sein
Nix Betriebserlaubnis weil irgendwann waren Baujahr bedingt Schadstoffnormen einzuhalten
Von der Steuer Mal ganz zu schweigen....das wären dann wenn man doch irgendwie einen ing überzeugt das abzusegnen...was ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann.... 25,xx Mal 100ccm


Das dürfte weitere Überlegungen überflüssig machen
shopper
MBM
 
Beiträge: 3152
Registriert: Sa 20. Feb 2010, 14:15

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon hüby » Fr 26. Jan 2018, 22:03

Soo update... fehlerlesegerät heut mal angeschlossen und siehe da....kein fehler.... :kotz: brauch noch wer nen braunen passat?? Nee quark... ich nehm das wochenende mal alles ausseinander... muss ja irwo was zufinden sein. Samstag abend wenn alles gut geht werden wir mitn laptop und dieses vag com rumexperimentiern. Kumpel sagte da könn wir auch schauen ob die sachen so arbeiten wie sie solln.. also der poloch von manguster mit vergaser und 50 ps loft besser als die braune hölle :-) einglück gibts :bier: deswegen mag ich die alten kisten... die noch älter sind...die laufen wenigstens :bier: :rollmops:
OHNE KAT FÜR EWIGEN SOMMA
MFG der Hüby BOT
Benutzeravatar
hüby
Inventar
 
Beiträge: 783
Registriert: Do 14. Nov 2013, 01:48
Wohnort: prenzlau

Re: elektrik rausschmeissen

Beitragvon Bullitöter » Fr 26. Jan 2018, 23:22

Alter, hör doch ma mit dem Stuss auf. N Vergaser der Falschluft zieht, falsche oder dichte Düsen hat, Dreck in den Kanälen sitzen und und und läuft kein Tick besser. Gang zu schweigen von einer K-Jetronik, die ganz ohne jede Elektronik läuft dich aber noch viel leichter zum Verzweifeln bringt.

Da Isses doch mehr als angenehm sich mitm Laptop in die Warme Karre setzen zu können und sich mal aufm Bildschirm anzusehen, ob die Kühlwassertemp, der Realität entsprechen kann. Oder die Ansaugtemperatur und die werte die das Drosselklappenpoti liefert. Und dann kannste sogar noch den Lambdawert sehen, ob die Bude fett oder zu mager läuft. Das siehste beim Vergaser erst an schwarzen kerzen und Sprit im Öl oder wenn de n Loch im Kolben has.

Das is doch u wirklich einer der Motoren die fast besser nich sein können. Sie bieten die Möglichkeit einer Computerdiagnose mit einfachen Mitteln die sich jedermann beschaffen kann, haben gleichzeitig keinen unsinnigen Schwachsinn verbaut, den es nur gibt weil wir ja eigentlich von Autoindustrie regiert werden und keine fiesen Tricks die nur dazu da sind zu verhindern selbst Hand anzulegen. Es war weder vorher noch nachher je besser, und damit meine ich vorallem die Ära aus der er stammt und ich nicht den Hersteller.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3012
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste