*erledigt*

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon BirgerS » Di 31. Okt 2017, 19:14

*erledigt*
Zuletzt geändert von BirgerS am Di 14. Nov 2017, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Homepage: http://www.Saufkommando.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/birgersblog
Es sind noch Ratten-Quartetts zu haben: https://goo.gl/t04TQK
Benutzeravatar
BirgerS
Forenbewohner
 
Beiträge: 332
Registriert: Di 3. Sep 2013, 01:05

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon LukeMX » Di 31. Okt 2017, 19:30

Womit misst du denn die Spannungswerte? Wer viel misst, misst ja bekanntlich viel Mist.
Ich habe ein kleines Voltmeter für den Zigarettenanzünder, das zeigt je nach Lust und Laune zwischen ungefähr 11,8 und 12,8 V an. Aber das Auto springt bei jeder Gelegenheit an, also wirds schon passen. Batterie ist sogar noch die erste aus 96...
"It's a 1200 dollar Civic, THAT's that sound!"
Benutzeravatar
LukeMX
Forenbewohner
 
Beiträge: 391
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 10:57

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon BirgerS » Di 31. Okt 2017, 19:51

*erledigt*
Zuletzt geändert von BirgerS am Di 14. Nov 2017, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Homepage: http://www.Saufkommando.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/birgersblog
Es sind noch Ratten-Quartetts zu haben: https://goo.gl/t04TQK
Benutzeravatar
BirgerS
Forenbewohner
 
Beiträge: 332
Registriert: Di 3. Sep 2013, 01:05

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon Bullitöter » Di 31. Okt 2017, 19:59

Das wäre jetzt auch ersteinmal meine Frage.

Ist dein Multimeter kalibriert? Ich denke nicht, dann wärst du der erste den ich kenne der sowas zu hause hat. Wenns dann noch eines der üblichen Murksdinger ist, wer sagt dir, dass es nicht einfach 0,2 Volt zu wenig anzeigt?

Die 12V Auslegung für die Bordelektrik ist übrigens nur ne grobe Rundung.

Eine Blei/ Säurezelle hat eine Nennleerlaufspannung von 2,1V. Daher ist ne 12V Autobatterie die entsprechend aus 6 solcher Zellen in Reihe besteht, bei weniger als 12,6V nicht ganz voll.
Mit der Kapazität hat das übrigends nix zu tun, sonst hätten auch größere Batterien ne höhere Spannung als kleine.

Somit ist eine zu kleine Spannung auch nicht damit zu erklären, dass Birger nun im Polarkreis wohnt, was ich mal annehme, da er von "sehr kalt" spricht.

Du hast jetzt n brauchbares Ladegerät und ne neue Batterie. Schließe er die alte Batterie ein paar Tage an das Ctec an. Wenn möglich, dann drehste auch vorher mal die Stopfen raus und guckst nach dem Flüssigkeitsstand (oft ist ein Aufkleber oben drauf und darunter Stopfen die sich rausdrehen, oder ziehen lassen) und füllst ggf. etwas destilliertes Wasser nach. (1,5 - 2cm über den Platten sollte das stehen, keine leitfähigen Gegenstände da rein stecken).
Dann packste dir die alte Batterie samt n paar Starthilfestrippen in den Kofferraum und wartest einfach mal ob was passiert oder du den Winter einfach ohne Probleme hinter dich bringst.

Nachtrag, wegen neuem Beitrag:
Das ist in der tat etwas viel, sind nach 12 Stunden aber auch nur 1,25 AH, das kann man nicht an der Ladespannung erkennen.
Wenn du den Übeltäter finden willst, dann ziehst du bei angeschlossenem Multimeter nach und nach die Sicherungen raus. Fang mit der an wo das Radio mit dran hängt. Bei einer wird die Stromaufnahme deutlich zusammenbrechen, in diesem Stromkreis kannste dann schauen was dafür in Frage kommt.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2991
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon BirgerS » Di 31. Okt 2017, 20:44

*erledigt*
Zuletzt geändert von BirgerS am Di 14. Nov 2017, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Homepage: http://www.Saufkommando.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/birgersblog
Es sind noch Ratten-Quartetts zu haben: https://goo.gl/t04TQK
Benutzeravatar
BirgerS
Forenbewohner
 
Beiträge: 332
Registriert: Di 3. Sep 2013, 01:05

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon Bullitöter » Mi 1. Nov 2017, 12:57

Ja, so ist das manchmal. Kalibriert ist in einer Autowerkstatt sicher auch nix, aber gute Multimeter sind über Jahrzehnte genau genug für sowas, weshalb dem Wert durchaus zu trauen ist gegensatz zu dem anderen.

Wenn du dir ein gutes anschaffen willszt: http://www.ebay.de/itm/263270071191

Das ist etwa das günstigste Gerät was ich kenne welche die geforderten Sicherheitsmerkmale auch einhält und dich bei ner Fehbedienung nicht gleich in Brand steckt. Außerddm überlebt es fehlbedienungen
weit öfter.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2991
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon BirgerS » Mi 1. Nov 2017, 19:28

*erledigt*
Zuletzt geändert von BirgerS am Di 14. Nov 2017, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Homepage: http://www.Saufkommando.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/birgersblog
Es sind noch Ratten-Quartetts zu haben: https://goo.gl/t04TQK
Benutzeravatar
BirgerS
Forenbewohner
 
Beiträge: 332
Registriert: Di 3. Sep 2013, 01:05

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon Bullitöter » Mi 1. Nov 2017, 22:13

Die Genaiugkeit ist eigentlich nur bei ganz billigem Zeug ein Problem, die elektrische Sicherheit beim Umgang damit leider ein viel größeres und das sehe ich bei dem Gerät leider auch als Problematsisch an.

Zunächst einmal ist es definitiv eine Kopie eines Benning Gerätes was schon einmal die Herlkunft zweifelhaft macht.

Erwartungsgemäss passen die Gerätesicherungen in Ihrer Beschaffenheit nicht zur angegebenen CAT III. Die Sicherung für den 10A Bereich hat sogar nur ein Abschaltvermögen von 1000A, es ist also also denkbar, dass das Gerät in deiner Hand Feuer fängt, wenn du versehentlich die Messleitungen in der 10A Buchse hast und so versucht die Spannung einer Autobatterie zu messen, wenn auch nur mit geringer Wahrscheinlichkeit.
Ähnliches ist bei anderer Fehlbedienung zu vermuten.
Anders sieht das bei Messungen an der Hausinstallation aus. Abgesehen davon, dass ein Multimeter dort sowieso nicht verwendet werden sollte, betrachte ich dieses als völlig ungeeignet dafür.

Hier mal eine kleine Auswahlhilfe der BG.

https://www.bghm.de/fileadmin/user_uplo ... imeter.pdf
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2991
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon BirgerS » Mi 1. Nov 2017, 23:09

*erledigt*
Zuletzt geändert von BirgerS am Di 14. Nov 2017, 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
Meine Homepage: http://www.Saufkommando.de/
Meine Facebook-Seite: https://www.facebook.com/birgersblog
Es sind noch Ratten-Quartetts zu haben: https://goo.gl/t04TQK
Benutzeravatar
BirgerS
Forenbewohner
 
Beiträge: 332
Registriert: Di 3. Sep 2013, 01:05

Re: Micra sprang schlecht an und Problem mit neuer Batterie

Beitragvon Bullitöter » Mi 1. Nov 2017, 23:28

Rate mal welcher Personengruppe die meisten Elektrounfälle passieren?

Richtig - Elektrofachkräften. Und das nicht etwa weil die damit täglich zu tun haben, sondern schlicht wegen Nachlässigkeit.
Die Wahrscheinlichkeit ist gering, dass etwas passiert, aber ich finde solche Produkte solte man auch einfach nicht unterstützen.
Aber im Prinzip kannste ja einfach mal folgendes ausprobieren wenn es da ist:

Stell es auf den Widerstandsmessbereich und lege die Messspitzen an eine Autobatterie. Das Gerät dabei aber abstellen. Wenn es dabei nicht knallt und das Gerät danach noch einwandfrei funzt, dann behalt es. Wenn es defekt ist, lass dir die Kohle zurück geben, ohne dabei zu erzählen was du getan hast.
Dieser Bedienfehler wird früher oder später sowieso passieren. Wenn das Gerät dabei stirbt und du es nicht mehr zurück gebeb kannst, haste fürn gleiches neues dann die gleiche Kohle ausgegeben wie für ein echtes Benning, was diesen Fehler ohne Schaden überlebt.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2991
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste