Elektrik 1Z beim T3

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Re: Stromanschluss 1Z im T3

Beitragvon Eigengewächs » Sa 20. Jan 2018, 22:14

die Batterie in den Motorraum zu bauen. Warum is die eigentlich vorne? War das mal n Wasserboxer? Und 10 mm² is für 120A n bisschen wenig, wenn die auch genutzt werden sollen. 25mm² ist da angebrachter.

Nee, war original glaub ein Turbodiesel. Dass die Batterie da vorne ist, ist für mich ganz praktisch, da ich dann das rechte Ohr fürn Luftfilter frei hab, und Gewicht hab ich hinten schon genug, da ist fürn Winter ein wenig Gewichtsverteilung nach vorne bestimmt besser. Ich hab das originale Kabel von der Lima zum Anlasser genommen - kann auch 25mm² haben.

Zum Anschluss DF vom Generator: Der kommt natürlich nicht mit auf den Knotenpunkt der ge/sw Adern sondern an den dafür vorgesehen Anschluss am Motorsteuergerät. Ich kann nur raten, dass es Kontakt 39 mit rt/sw Ader ist. Auf jedenfall in Strompfad 47 (das sind die aufsteigenden Zahlen ganz unten im Plan, wenn eine Ader in einem Kästchen endet in dem eine Zahl steht, dann findet man die in dem entsprechenden Strompfad wieder, falls das nicht bekannt war. Hier geht die Strippe also in Strompfad 1 weiter)

Gut, ich dachte die geht direkt von unten her weiter - dass es da drüber auch noch gilt, weiß ich jetzt auch.

Kupplungspedalschalter ist vermutlich auch nur für die GRA. Wenn er den im Fehelerspeicher nicht vermisst, dann brauchste ne nicht. Wenn doch, dann würde ich versuchen vom Golf da dran zu fummeln. Das geht zumindest mit dem Bremslichtschalter auch und ist ne gute Lösung beim T3 wenn diese dämlichen Druckschalter im HBZ kaputt sind.

Beide Schalter sind noch am Kabelbaum. Dass der Kupplungsschalter fehlt, hat der Fehlerspeicher nicht bemängelt. Das find ich gut, dann müsste ich den nicht nach vorne verlegen oder hinten ins Spritzwasser, also werde ich den auspinen. Bremslichtschalter mal sehen - tendiere eher auch zu auspinen.

Es kommt die Bosch Lima zum Einsatz - Kl.W ist jetzt nachgerüstet, (an einem der inneren Kontakte) genauso wie der Freilauf.
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Aktuell im Fuhrpark:
Golf 2 RP
Passat 32b GT CY
T3 Bluestar 1Z
E30 M20B20 hochverdichtet
Volvo 940 TD
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon Bullitöter » Sa 20. Jan 2018, 23:23

Das Bremslicht würde ich auf jeden Fall auflegen. Das könnte eine Sicherheitseinrichtung sein für den Fall, dass der Gaspedalgeber unsinn Liefert o.ä.
So schwer die eine Strippe anzuschließen ist es ja auch nicht.

Spricht was dagegen den T3 TD Luftfilter zu verbauen oder warum ist der im rechten Ohr?
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon Eigengewächs » So 21. Jan 2018, 03:54

Ne klar, die Strippe zum Stecker des Bremslichts ziehe ich eh, es fragt sich nur ob ich den Schalter vorne montiere.

Ins linke Ohr hab ich den LLK gebaut - kein Platz. Aber sollte ich mal noch einen gut passenden Luffikasten finden, hätte im rechten Ohr auch noch eine Batterie Platz. Aber warum soll die da hinten besser aufgehoben sein? Nähere Wege zum Anlasser und kein fettes Kabel bis dahin, aber sonst?
Es soll eh noch eine Solaranlage aufs Dach - und noch eine Batterie entweder unter den Fahrersitz oder in den Kofferraum.

Crimpzangen: Holex, Knipex, Klauke, Weidmüller, NWS - irgendwas gebrauchtes für 40-60€ wirds wohl werden.
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Aktuell im Fuhrpark:
Golf 2 RP
Passat 32b GT CY
T3 Bluestar 1Z
E30 M20B20 hochverdichtet
Volvo 940 TD
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon Bullitöter » So 21. Jan 2018, 07:40

Hast du dir alles richtig beantwortet. Kürzere Wege zwischen Anlasser, Generator und Batterie. Und du hast schon alles für die zweitbatterie liegen die ja gerade die erste ist.
Bremslichtschalter brauchste ja erstmal nicht. Den kannste dir für den Fall aufheben dass der im HBZ kaputt geht um die Sauerei mit der Bremsflüssigkeit zu sparen.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon gvz » So 21. Jan 2018, 11:25

T3 mit Dieselmotor--egal welcher hatten immer die Batterie hinten im Heck.

Der Turbodiesel hatte zusätzlich auch den hohen Tunnel vorne wegen dem grossen Kühlermotor.

Alternativ kann man auch das Kabel zwischen Batterie vorne und Starten vom T3 Automatik nehmen--das hat gut den 3-fachen Durchnitt vom"normalen" Benziner mit Schaltgetriebe.

Tachoeinheit ist schon Diesel??--ansonsten ist die Umstrickerei ja kein Hexenwerk mehr :king:
Benutzeravatar
gvz
MBM
 
Beiträge: 509
Registriert: Di 9. Feb 2010, 10:07
Wohnort: 67549 Worms

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon Eigengewächs » So 21. Jan 2018, 16:31

Ich hab ja noch mein Problem mit der Kühlmitteltemperaturanzeige.
Vom Geber G2 am Motor geht ein ro/ge Kabel (nicht wie im Plan an Pin 7, sondern 3, wird aber auch am Stecker von Pin 7 abgenommen) an das ge/ro Original-Kabel. Kann man das so machen?
Die Anzeige ist jedenfalls noch nie gegangen - falsch verkabelt?
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Eigengewächs am So 21. Jan 2018, 22:38, insgesamt 2-mal geändert.
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Aktuell im Fuhrpark:
Golf 2 RP
Passat 32b GT CY
T3 Bluestar 1Z
E30 M20B20 hochverdichtet
Volvo 940 TD
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon Bullitöter » So 21. Jan 2018, 20:50

Das ist der falsche Plan, der muss zu nem anderen Motor gehören.

Schau mal auf den Seiten die du zuerst gepostet hast. Da geht Geber2/4 auf T24/3 auf G2/3 (letzteres geraten). Im Endeffekt ist G2/3 der Kontakt der mit dem Eingang für die Temperaturanzeige verbunden ist. Diese ge/ro Ader also mit der verbinden die beim T3 zur Tempanzeige geht. Die muss nicht unbedingt ge/ro sein, VW hat da durchaus im laufe der Jahre sachen geändert. Daher niemals auf Aderfarben verlassen!!!

Geber2/2 (bn/gn) muss Durchgang zum Motorblock haben.

Geber2/3 (bl/br) geht ans Motorsteuergerät (geraten T68/14) und Geber 2/1 liegt über einen Massepunkt im Leitungsstrang an Masse.

Wenn du die Ader des T3 Leitungsstrangs die für die Tempanzeige ist auf Masse legst und dann die Zündung einschaltest muss der Zeiger es sehr eilig richtung viel zu heiß haben (nur kurz testen bitte). Wenn nicht, dann ist irgendwas an der Verdrahtung oder am KI inne Wurst.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon Eigengewächs » So 21. Jan 2018, 22:32

Sorry, die ersten beiden sind gleich, hab jetzt einen gelöscht


Das ist der falsche Plan, der muss zu nem anderen Motor gehören.

Der letzte Plan ist vom alten Turbodiesel. Ich hab das Bild nochmal durch ein besseres ersetzt.
Ok, der geschraubte Stecker vom Motor ist in dem Fall 24-Polig - nicht 17 das hat micht in die Irre geleitet.

Diese ge/ro Ader also mit der verbinden die beim T3 zur Tempanzeige geht. Die muss nicht unbedingt ge/ro sein, VW hat da durchaus im laufe der Jahre sachen geändert.

So isses ja gemacht. Und doch, die ist doch schon auch ge/ro - darum hab ich noch den Plan vom alten drangehängt.


Geber2/2 (bn/gn) muss Durchgang zum Motorblock haben.

Geber2/3 (bl/br) geht ans Motorsteuergerät (geraten T68/14) und Geber 2/1 liegt über einen Massepunkt im Leitungsstrang an Masse.

Das müsste ja so weit alles original sein.


Aber ich schau mal, ob da vorne überhaupt was ankommt, wenn ich was durchschicke.
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Aktuell im Fuhrpark:
Golf 2 RP
Passat 32b GT CY
T3 Bluestar 1Z
E30 M20B20 hochverdichtet
Volvo 940 TD
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon Bullitöter » Mo 22. Jan 2018, 11:05

Ich kann dir nicht mehr ganz folgen was dich in die Irre geleitet hat, aber der obere Plan ist der falsche. Du hast am Motor sicherlich eine 24 Fache Steckverbindung also ist der Plan den du benutzen solltest Seite 6 der Pläne die du zu zum Motor hochgeladen hast.

Unabhängig davon klingt das aber sonst alles soweit richtig, dass da noch n T3 plan dran hing hab ich gestern wohl übersehen.

Das einfachste ich nun, du legst die ge/ro Ader die nach vorn geht auf Masse, gehst nach vorn und schaltest die Zündung ein, wie bereits beschrieben. Fann weits wo du weitersuchen solltest.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2947
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Elektrik 1Z beim T3

Beitragvon Eigengewächs » Mo 22. Jan 2018, 21:37

Die Anzeige ist wohl defekt - ich hab das mittlere Gewinde auf Minus gelegt, und dann das Gewinde hinter "heiss" auf Plus - da hat sich nichts gerührt, ausser ein paar mal blinken.
Ausserdem geht der Dimmer für die KI-Beleuchtung nicht mehr - nur an oder aus.
Lässt sich das reparieren, oder muss ich erstzen?
...Hauptsache gegen den Strom - auch mit der Karre...
Aktuell im Fuhrpark:
Golf 2 RP
Passat 32b GT CY
T3 Bluestar 1Z
E30 M20B20 hochverdichtet
Volvo 940 TD
Benutzeravatar
Eigengewächs
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 151
Registriert: So 29. Dez 2013, 19:25
Wohnort: Wolfegg, Kisslegg, Ravensburg, Konstanz

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste