VAG TDI AFN Dieselpumpe undicht.

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Re: VAG TDI AFN Dieselpumpe undicht.

Beitragvon lupo224 » Sa 10. Feb 2018, 20:00

Letztes Jahr hab ich mich dazu entschieden, die Pumpe täuschen zu lassen.
Nun war die "neue" gebrauchte Pumpe wieder undicht.

Naiv blöd, wie ich bin, hab ich die Pumpe dann mal zerlegt.
Die Federn in der Pumpe waren schon in 3 teile gebrochen. Und den Rest der Pumpe hab ich nun in 1000 Einzelteile. :kevin:

Hab dann die erste Pumpe zerlegt und siehe da, scheinbar funktioniert der Tausch der beiden Dichtungen, doch ohne die Pumpe zu Schrotten.
Jedenfalls konnte ich die Pumpe wieder normal zusammen bauen.

Funktioniert das, dass ich die Pumpe jetzt einfach tausche, oder kann ich mir die Arbeit sparen?

Gruß
Micha
########################################################
KEIN GRIMM-FAN
wird aber vielleicht doch noch zu einem
########################################################

http://lupo224.blogspot.de
lupo224
Forenbewohner
 
Beiträge: 453
Registriert: Di 9. Feb 2010, 22:12
Wohnort: Tönisvorst

Re: VAG TDI AFN Dieselpumpe undicht.

Beitragvon weichei65 » Sa 10. Feb 2018, 20:56

Du meinst die Dichtung vom HD-Teil?

Wenn kein Dreck reingekommen ist und du nach der Anleitung vorgegangen bist...

...bei mir hat es funktioniert.

Den oberen Deckelteil hab ich allerding noch nie ab gehabt, da hätte ich Skrupel bzgl. der Genauigkeit.

Mach einfach und berichte.

Der Bosch-Dienst meines Vertrauens nimmt dafür mittlerweile rund 6-700€, je nach Pumpe für Teilüberholung samt Prüfstandslauf, mit Protokoll und Garantie, ohne Ein- und Ausbau wohlgemerkt. Was hast du also zu verlieren?
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

Bald alle. Demnächst Caddy 9kv auf der Schlachtbank.
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4629
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: VAG TDI AFN Dieselpumpe undicht.

Beitragvon Bullitöter » Sa 10. Feb 2018, 21:31

Wenn du ohne besonders genaue Markierungen gemacht zu haben den Deckel abgebaut hast, dann wirds sicher sehr aufwändig.
Zwischen läuft und springt nicht mehr an liegt max. 1/10 mm.

Ne funzende Diagnose sollteste auch haben um alles wieder richtig hin zu bekommen. https://community.dieselschrauber.org/v ... php?t=3195
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3012
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Vorherige

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste