Peugeot 206CC Fehlersuche

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon Fuchs » Sa 11. Mär 2017, 09:46

Bullitöter hat geschrieben:
Und wie soll die Diagnosesoftware ne klemmendes Einspritzventil diagnostizieren? Du kannst nur die Elektrischen parameter überwachen, wenn die Mechanik aufgibt gibt das eben entsprechende folgefehler.
]


Nein, ich meinte klemmendes Ventil. Ich weiß nicht mehr, ob Einlass oder Auslass, aber da gab es mal geänderte Ventile und später auch noch eine Überarbeitung der Ventilführung.
Diese Unterschrift wurde elektronisch erstellt und ist auch ohne Dokument gültig
__________________________________________________________________

Standuhrensammler
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1075
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon santeria » Mi 8. Nov 2017, 21:46

Kleines Update zu dieser Geschichte (vielleicht hilfreich für Leute die 'Anomalie Abgas 206cc googeln).

Neu wurden gemacht:
Kerzen
Zündspule
MAF Sensor/ Saugrohrsensor
>
Fehlermeldung und Motorkontrollleuchte kamen nach wie vor.
(War glaube ich der Stand mit dem ich hier gestartet hatte).

Drosselklappe nochmals ausgebaut und gereinigt.
Und siehe da, danach war der Fehler nur noch sporadisch.
Danach ausgelesen - hier kamen 5 Fehler die mit Drosselklappe oder E_gaspedal zu tun hatten und der berüchtigte 'P3081'.
Ne Valeo Zündspule (Peugeot Zulieferer) hatte ich auch zwischendrin probiert: brachte gar nichts.

Also neue Drosselklappe Original Peugeot - extra aus dem Internet da die Peugeot- Filialen in unserer Gegend alles H-Söhne sind (muss man nur mal die Google Rezessionen lesen :koppab: ).
Und ein gebraucht neues Gaspedal.
Beides sehr schwer in passend zu finden - sollte man definitiv erstmal ausbauen und exakt die gleiche Teilenummer bestellen da sie sonst nicht laufen (zumindest die Drosselklappen, beim Gaspedal wollte ich dann nicht schon wieder drei mal bestellen und zurückschicken müssen, daher auch ein gebrauchtes da kein neues mit der selben TN auffindbar war).

Fehler ist wohl immer noch sporadisch da.

Mein Lösungsansatz einen Unfall mit dem Fahrzeug zu provozieren wurde an der Stelle abgelehnt.. :king:

Also war ich damit in einer chilligen Werkstatt und habe es erneut auslesen lassen und gemeinsam Fehlersuche betrieben.
Beim auslesen wurde nur noch der P3081 angezeigt.
Nockenwellensensor.
Hat das Fahrzeug aber immernoch nicht.
Vermutung liegt jetzt auf eventuelle krümmerundichtigkeit oder Kabelbaum-Problem zum Saugrohrdrucksensor.
Ne kaputte Lambdasonse bekomme ich von der Werkstatt auch um zu testen welcher Fehler damit angezeigt wird.
Den Rest schaue ich auch an.

(Werkstatt-)TÜV geht so auf jeden Fall da der Fehler nach dem löschen (eine Zeit lang?) nicht mehr Auftritt.
Definitiv ein guter Teilerfolg auf dem Weg sich nicht weiter mit den pienzereien des Fahrzeugs auseinandersetzen zu müssen. :top:
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon weichei65 » Mi 8. Nov 2017, 22:07

Ne brauchbare Peugeot-Werkstatt hast du nicht im Umkreis?

Wenn der immer wieder NW-Sensor sagt und keinen hat, gibts dafür bestimmt ein Update. Brauchen die wohl öfters mal, ist heute noch so. Kommt davon, wenn derSoftware-Entwickler nicht weiss, das der Einkäufer was billigeres gefunden hat.

Unsere Transporter outen sich so regelmässig. Wir haben wohl so 15-18 Peugeot.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4449
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon santeria » Mi 8. Nov 2017, 22:32

Definitiv nicht.

Die bei der ich persönlich war, haben nach dem auslesen Stein & Bein behauptet dass es mit Tausch der (neuen Meyle) Zündspule und der (neuen NGK) Kerzen erledigt sein sollte..
Wenn Sie diese Komponenten getauscht hätten und der Fehler wäre nach wie vor vorhanden, müsste man weitersuchen. Dass deren 200,-€ Bauteil Zündspule vom Umtausch ausgeschlossen sei, da elektronisches Bauteil verstehe sich leider von selbst.
Danach war ich an einer Kooperation nicht mehr interessiert.

Der ursprüngliche Vertragswerkstatt wo meine Freundin den Wagen hingebracht hatte, hat 200€ berechnet um auszulesen, 'fehlersuche' zu betreiben und im Endeffekt nur Kerzen zu wechseln. Zündspule neu hätte nochmal 200€ gekostet..
Als das Fahrzeug wieder abgeholt wurde, lagen Motorabdeckung und Abdeckung Sicherungskasten einfach im beifahrerfussraum (und das Fahrzeug war nicht gewaschen).
Auf Nachfrage nach deren Preisgestaltung, hieß es dass diverse andere Dinge zur professionellen Fehlersuche gehören würden und auch durchgeführt wurden, daher die vielen Stunden.
Natürlich alles Sachen die sich nicht ohne weiteres widerlegen lassen..
Wenigstens wurde aus Kulanz noch eine Fahrzeugwäsche angeboten um die Wogen zu glätten.. :-D
Dass ich das Fahrzeug nicht dorthin geben möchte, versteht sich danach glaube ich von selbst.

Die PUG Werkstatt ein paar Orte weiter verfährt laut Google Rezessionen wohl ähnlich, daher bin ich nicht versucht eigene Erfahrungen damit zu machen..

Alle drei sind Vertragswerkstätten. :like:
Bevor jemand kommt und hätte hätte in dem Fall sonstwas gemacht:
Keinen Nerv für nen Rechtsstreit wegen solcher 'Kleinigkeiten' und für Lösung durch Gewalt bin ich zu beherrscht und es ist auch nur ne Nichtigkeit.


Ich für meinen Teil finde das ziemlich schade, da der Wagen an sich ganz ok ist:
Relativ schnell, dafür super-Verbrauchsarm. Bin damit ca 500 km hauptsächlich Vollgas (~200/210) gefahren mit nur 7,8L! Natürlich im durchschn. langsamer, aber ich bin da wirklich völlig unwirtschaftlich gefahren.(Gas/Bremse/repeat)
Optisch hat er auch was (Geschmacksache) und nervt dann aber mit solchen elektronischen pienzereien obwohl er sonst super läuft...





Die Idee an sich ist gut, Danke.
Aber spräche nicht auch das nur sporadische Auftreten des Fehlers gegen die Ursache Softwareupdate?
Edit:
Und das Auslesen bei Peugeot brachte beide Male nur die Zündspule und die Kerzen.
Die Softwares der Freien zeigen immer P0381 (und die anderen Ps bzgl der Drosselklappe die jetzt weg sind).
Dieser ist entweder 'NW sensor' oder 'nicht näher bezeichneter fehler'.
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon alex3211 » Mi 8. Nov 2017, 23:24

Wünsche einen guten Abend,

ich habe schon ein paar dieser 1,6 NFU Benziner besessen und beschraubt, folgende Dinge würde ich prüfen:

- Risse im Auslasskrümmer (ganz heißer Kandidat, sieht man leider erst nach Abbau vom Hitzeschutzblech; der Wechsel geht ausgesprochen besch..... eiden,) -> 1 Lambdasonde kriegt dadurch nen Rappel
- Stecker von Lambdasonde 1 + 2 prüfen auf Feuchtigkeit oder Korrosion -> Stecker rechts am Zylinderkopf der Sonde 1 = grün, Sonde 2 = blau. KEIN Kontaktspray oder Kupferpaste oder sonstwas auf die Kontakte -> verfälscht die Werte! Nur trocken und evtl. ein bisschen mit der Schlüsselfeile beigehen
- Zündspule auch wenn neu -> Plasteabdeckung ab und im Dunkeln mit einer Sprühflasche oben auf die Oberseite der Vergussmasse sprühen, wenn Funken Spule im Dutten (Als Ausschlusstest kann man den ganzen Zündklotz auch mit Lack überjauchen und GUT trocken lassen -> Symptome weg ->Spule tauschen, habe gute Erfahrungen mit Hella Ersatz gemacht)

Generell sind die Franzosen nicht sehr feuchte - liebend, insebesondere nass,kaltes Wetter macht da gerne mal Ärger.

Wenn alles nicht hilft ich hab u.a. auch ne PSA Diagnose da, also PP2000 bzw. DiagBox.

Wenn ich das richtig gelesen habe kommst du aus FFM, richtig ? Kommst du auch nach Hessisch-Sibirien, also Kassel ?
Da bin ich ab und zu beruflich unterwegs und man kann so nen Laptop ja durchaus mitnehmen :-)

Ansonsten müsste ich noch ne quasi neue Lambdasonde für den Krümmer da haben, war mal zu Testzwecken verbaut. Ist ne Low-Budget von Eberspächer aber funktioniert im Peugeot 307 im Familienkreis wunderbar im 1,6 NFU.

Hoffe geholfen zu haben.....


Gruss alex3211

P.S. Vorstellung erfolgt augenblicklich im Vorstellungsthread.... :-)
Benutzeravatar
alex3211
Zündkerze
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 22:44
Wohnort: Bei Hildesheim

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon santeria » Mi 8. Nov 2017, 23:51

Danke Dir. :top:
Das mit dem Krümmer und LS1 habe ich ja auch mit der Werkstatt geplant.
Fahrzeug riecht von dort aus ein wenig nach Sprit fand er, daher nicht unwahrscheinlich.
Muss ich aber am WE noch nachschauen.
Die LS Stecker schaue ich dann auch mal an.

Feuchtigkeit an der Zündspule: klar, könnte sein. Aber das ganze trat auch im trockenen Hochsommer auf..
Ich hab mich (jetzt um so mehr) auf jeden Fall auf den krummer und die lambda eingeschossen.:

Ansonsten vielen Dank für das Angebot / echt nett. :top:
Wenn s mein Wagen wäre, würde ich sicherlich auch nach Kassel hochfahren um alles 100% zu haben..
Das Gerät gehört aber meiner nicht so kfz-affinen freundin, daher wahrscheinlich eher nicht.
(Ihre Entscheidung wäre sogar gewesen einfach ohne TÜV weiterzufahren.. :king: )
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon alex3211 » Mi 8. Nov 2017, 23:55

Hallo nochmal :-)

Bitte immer gern wenns hilft ?!

Beim Krümmer unbedingt neue Dichtungen verwenden, sonst machst du die Stechbolzen vom Kat zweimal raus ( musste bitter lernen!)

Schönen Abend noch


alex3211
Benutzeravatar
alex3211
Zündkerze
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi 8. Nov 2017, 22:44
Wohnort: Bei Hildesheim

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon santeria » Do 9. Nov 2017, 00:14

Die Dichtung würde ich dann ggf mitmachen. :like:
Aber - ich sehe es fast schon vor mir:
Wenn das tatsächlich der Grund sein sollte aber ein abgaskrümmer um 160€ incl dichtsatz gehandelt wird, es aber eine Lösung gibt um TÜV zu bekommen und erstmal weiterzufahren, die eben keinen Ersatz erfordert, wird diese gewählt werden.
(Zumindest bis die lambdasonde dann komplett defekt ist wenn sie so abhängig vom Zustand des Krümmers sein sollte.)
:gruebel:

Rein aus persönlichem Interesse schaue ich mir das Teil aber mal an.
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon Bullitöter » Do 9. Nov 2017, 00:34

So für den Spass zwischendurch, bewirb dich doch mit der Karre ma bei den Autodocs. Aber vermutlich darfste das dann trotzdem selbst zahlen wie man das Fernsehen so kennt...
Ich finde ja das mit dem Unfall provozieren ne reizvolle Lösung :-)
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2833
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Peugeot 206CC Fehlersuche

Beitragvon santeria » Do 9. Nov 2017, 00:40

Im Ernst:
Ob ich mal beim Parsch in Köln(?) vorbeifahre, hatte ich wirklich schon überlegt.
Und dann die Kiste in deren YouTube Channel ansehen. :-)
Bild
Benutzeravatar
santeria
Inventar
 
Beiträge: 3773
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 20:01
Wohnort: FFM

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste