Kunifer?

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Moderator: Grimm

Kunifer?

Beitragvon Moe » Fr 30. Dez 2016, 22:33

Hiho,

Bei unseren alten Kisten kommt es ja hin und wieder zu gammeligen Brems- und oder Benzinleitungen. Gerade letztere sind grad für die alten Karren wie 32b etc nich mehr für gute Worte zu bekommen. Nu spiele ich mit dem Gedanken mir Kunifer-Leitungen zu kaufen. Nur gibts in den seltensten Fällen ne ABE oder Freigaben für den Einsatz... Kann man das bedenkenlos verbauen? Oder scheißt da der TÜV wieder rum...???

Besten Dank!
Moe
Anlasser
 
Beiträge: 44
Registriert: So 25. Jan 2015, 00:52

Re: Kunifer?

Beitragvon dreiradfahrer » Fr 30. Dez 2016, 22:36

Bis vor wenigen Jahren war es allgemein üblich, dass Werkstätten die Bremsleitungen aus Meterware angefertigt haben. Eine ABE hatte davon m.W. nie etwas, das wurde einfach gemacht und gut ist. Mein Golf wurde bereits Ende der 90er Jahre so auf Kunifer-Leitungen umgebaut, das einzige was der TÜVi dazu sagt, ist, dass es selten ist nen 3er Golf mit so sauberen Bremsleitungen zu sehen ;)

Es muss halt ordentlich gemacht sein, wie immer bei solchen Dingen ...
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2423
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Re: Kunifer?

Beitragvon Bullitöter » Fr 30. Dez 2016, 22:45

Versuch doch mal heraus zu bekommen ob der Audi B4 tatsächlich ab werk ggf. Kunifer hatte. Jedenfalls hat n Arbeitskollege ein Exemplar mit unter 50.000 km gekauft, demenstprechend sah die Karre auch von unten aus wien Jahreswagen und die Bremsleitungen schwer nach Kunifer.

Laut Teilenummer ist das zwar nicht der Fall, da soll die gleiche drin sein wie bei allen anderen VW, aber die die da am gesamten Auto verbaut ist, ist eben nicht grün beschichtet.

Vielleicht kann Audi da was zu sagen. Wenn das tatsächlich vorgekommen sein sollte und es an dem Wagen nicht einfach nur so aussieht, sollte sich ja ein Prüfer finden lassen der das dann absegnet.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3410
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Kunifer?

Beitragvon Jeff » Sa 31. Dez 2016, 00:00

Mein Audi hat ab Werk kunifer drunter, weiß ich genau da ich eine abgedreht hab und ersetzen musste.

In der Werkstatt wo ich grad rum mache werden die Leitungen die ersetzt werden alle aus Meterware gefertigt.
Alles Kunifer, lässt sich super einfach verarbeiten, biegen und bördeln.

Ich kauf das immer inner Bucht da gibt's 10m um die 20 Euro.
Ich bau auch meine neuen Benzinleitungen aus dem Zeugs gibt's in 4,75 und 6mm für Bremsleitungen und 8 für Benzinleitungen.

Meine Empfehlung wenn du neu machst nimm das Zeug und gut, hat bis jetzt noch nie ein Tüver bei mir bemängelt.

Mfg Jeff
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten.
Benutzeravatar
Jeff
Inventar
 
Beiträge: 2162
Registriert: Mi 26. Sep 2012, 22:50

Re: Kunifer?

Beitragvon Moe » Sa 31. Dez 2016, 00:50

Ich hab jetze einfach mal n Satz bestellt und werd das einbauen. Ordentlich gemacht gehört sich so :-) .

Vorhin noch mit'm MG Fahrer geschnackt, da ham se ooch dit Zeug verbaut, null Problemo damit gehabt :like:
Moe
Anlasser
 
Beiträge: 44
Registriert: So 25. Jan 2015, 00:52

Re: Kunifer?

Beitragvon the nameless one » Sa 31. Dez 2016, 00:55

Ich war im Dezember beim TÜV zur HU und der Prüfer meinte meine alte Kunifer Installation wäre ok, weil es halt schon drin ist aber Neueinbau bei Autos die es nicht ab Werk haben wird nicht mehr akzeptiert. Wenn ich einen Mangel an einer der Leitungen gehabt hätte, dann wäre seines Erachtens nach auch ein vollständiger der Leitungen zurück zu Stahl notwendig gewesen. Das entsprechende Rundschreiben des TÜV hatte er mir extra rausgesucht.
Racecar spelled backwards is Racecar, because Racecar.
Benutzeravatar
the nameless one
Inventar
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 00:11

Re: Kunifer?

Beitragvon SW85 » Sa 31. Dez 2016, 04:37

Wie sieht es eigentlich mit gemischen Leitungen aus, musste an meinem Peugeot die ganzen hinteren Leitungen durch Kunifer ersetzen. Also die Leitung von vorne nach hinten ist original aber an dem ganzen Achrohr ist alles aus Kunifer, muss nächsten Monat zum Tüv und mache mir da etwas Gedanken?
Benutzeravatar
SW85
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 08:45
Wohnort: EN Hattingen

Re: Kunifer?

Beitragvon the nameless one » Sa 31. Dez 2016, 08:38

Der Umstand, dass ich hauptsächlich Kunifer, aber auf der Hinterachse noch Stahl hab war zumindest bei mir nicht von Bedeutung. Dem Prüfer ging es nur um den Einsatz von Kunifer im Reparaturfall, der Mischeinbau war ihm egal.
Racecar spelled backwards is Racecar, because Racecar.
Benutzeravatar
the nameless one
Inventar
 
Beiträge: 583
Registriert: Mo 17. Jan 2011, 00:11

Re: Kunifer?

Beitragvon SW85 » Sa 31. Dez 2016, 10:50

Bin ich mal gespannt was meiner sagt, aber dann denke ich mal nix. Habe die original Verpackung aufgehoben, auf den Leitungen selbst steht bei mir auch der Hersteller und Artikelnummer. Habe aber schon von einigen Leuten gehört, dass die Probleme mit ihrem Prüfer hatten und Kuniferleitungen irgendwie nicht gerne gesehen sind.

Mir geht sowieso alles auf den Sack, für jede Kleinigkeit muss man sich rechtfertigen und alles wird angezweifelt. Letztens erst wieder ne Stunde mit den Freundlichen diskutiert, weil ich meinen Schalldämpfer an den Aufnahmen verändert habe, also ich habe ihn an den Haltern bearbeitet damit er etwas höher sitzt. Da meinten die sofort, dass der nicht zum Fahrzeug gehört :-) :schwachsinn: Die Papiere waren auf italienisch, wo denn die deutsche Übersetzung dafür wäre, sonst hätte ich in ihren Augen keine Papiere und der Wagen wird sofort still gelegt :-D

Wird jedes Jahr lustiger :sekt:
Benutzeravatar
SW85
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 136
Registriert: Mi 26. Okt 2016, 08:45
Wohnort: EN Hattingen

Re: Kunifer?

Beitragvon dreiradfahrer » Sa 31. Dez 2016, 13:39

Sowas gabs früher auch schon, ich denke da nur an die Stillegung meines (damals Neuwagen) Ventos durch die Hamburger Polizei 1994. Das Ding sein ein Golf mit angeschweißtem Passatheck und der Umbau nicht eingetragen ... :king:

Das Rundschreiben wegen neuer Kuniferleitungen würde mich auch mal interessieren, muss ich unseren Hausprüfer (DEKRA) direkt mal drauf ansprechen. Vor allem der Grund, warum das Zeug auf einmal schlecht sein soll wäre interessant. Andererseits ist es wohl schwer zu beweisen, wie lange eine Leitung ggf. schon unter einem bestimmten Auto hängt.
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2423
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Nächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste