Der FoFo

Fragen zur Technik von Fahrzeugen

Re: luftmassenmesser nein jetzt ABS- was´n nu schon wieder?

Beitragvon Merlin6000 » Sa 28. Feb 2015, 13:14

Kommt vor, bei meinem A4 ging die ABS Leuchte auch an nach 2km, umgedreht und nach Hause gefahren, 1551 angehängt: Drehzahlfühler hinten rechts, Kurzschluss nach plus

Vorhin Drehzahlfühler und Klemmhülse für zusammen 16 Euro bestellt, wenn es da ist und ich Lust habe wird es reingebaut

Um auslesen des Fehlerspeicher wirste kaum drumrum kommen, gibt doch für Ford sicher auch eine Software so wie VAG-Com oder VCDS düe Kfz aus dem VW Konzern, passendes Tool dazu und Feuer frei...
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 429
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: luftmassenmesser nein jetzt ABS- was´n nu schon wieder?

Beitragvon weichei65 » Mo 2. Mär 2015, 10:25

Quatschkram!

Die Drehzahlfühler kann man mit einem schlichten Multimeter prüfen, dafür brauchts kein Diagnosegerät. Einfach Secker abziehen, Multimeter auf Widerstand stellen und messen. Die haben alle vier denselben Widerstand. Solltest du einen Ausreisser haben (Kurzschluss oder unendlich..), dann ist der defekt. Amtlich! Austauschen, losfahren, fertig.

Fehler löscht sich nach dem losfahren ab ca 20km/h normalerweise selbst.

Ein paar andere Dinge kann man auch noch nach Auge prüfen: Mit Metallspänen behaftete Drehzahlfühler oder verbogene ABS-Kränze mag so manch ein ABS nicht wirklich. Das geht aber nicht immer, weil sowas teilweise mittlerweile z.B. ins Radlager integriert ist (z.B. VW ab Golf 5).

Hast du kein Problem an einem Drehzahlfühler, kommst du ums auslesen aber nicht drumherum. Das ist aber definitiv der seltenste Fall, in mindestens 90% der Fälle ist es ein Radsensor/Drehzahlfühler!
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4549
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: luftmassenmesser nein jetzt ABS- was´n nu schon wieder?

Beitragvon HPS » Mi 4. Mär 2015, 12:02

MOIN,
also dann bin ich raus - Durchmessen übersteigt mein bescheidenes Wissen, bzw. ich habe auch nicht die passende Ausrüstung dafür.
ABER: gespern war meine Frau mit dem Wagen unterwegs und was ist passiert?
Nach ein paar km ging die ABS-Leuchte aus.
Was nu? Wackelkontak?
Ich glaube nicht an spontane Selbstheilung - daher bin ich sicher, das die Lampe in der nächsten Zeit wieder leuchten wird.
Soll ich mal alle Stecker prüfen und mit Kontakspray behandeln?
Ansonst abwarten bis der Fehler wieder auftritt...
Ich werde berichten

Danke und Gruß
HPS
Betrachte die ganze Welt wie ein Rüde.
Wenn Du es nicht fressen oder rammeln kannst,
piss drauf und geh Deiner Wege.
Benutzeravatar
HPS
MBM
 
Beiträge: 190
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 13:04
Wohnort: irgendwo im Niemandsland um Hildesheim

Re: luftmassenmesser nein jetzt ABS- was´n nu schon wieder?

Beitragvon weichei65 » Mi 4. Mär 2015, 12:22

Wackler oder irgendwie metallhaltigerDreck am Sensor/Impulskranz. Ist nicht soo selten.

Das mit den Steckern kannst du versuchen, sieh dir aber auch mal die Leitungen auf Scheuerstellen hin an. Das kann passieren, wenn die z.B. am Federbein nicht richtig in ihren Führungen hängen. Focus hab ich grad keinen Plan, bei älteren Fiesta waren die Steckverbinder vorn jeweils hinter der Radhausschale (eine oder zwei Schrauben lösen reicht!), hinten für beide Seiten mittig über der Achse in einem Stecker.
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4549
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: luftmassenmesser nein jetzt ABS- was´n nu schon wieder?

Beitragvon Merlin6000 » Mi 4. Mär 2015, 15:02

Meist haben die Dinger einen Kabelbruch wenn der Fehler sporadisch kommt und geht, am besten du legst jetzt von jedem Fühler Messleitungen in den Innenraum wo du dann entsprechend den Widerstand prüfen kannst, oder man liest ganz einfach den Fehlerspeicher aus

Bei Autos ab Mitte der 90er Jahre gehört solches Equipement einfach zur Standartausrüstung eines Selbstschraubers, man muss sonst alles zu Fuss durchmessen oder planlos Teile tauschen

Für mein VAG-Com habe ich nix bezahlt, für das KKL Adapter schlappe 10 Euro, wenn es sowas für Focht auch gibt ist man schneller am Ziel
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 429
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Re: luftmassenmesser nein jetzt ABS- was´n nu schon wieder?

Beitragvon weichei65 » Do 5. Mär 2015, 13:37

Ich geb ja ohne Umschweife zu, das in genau diesem Fall ein passendes Diagnosegerät das ganze erleichtern würde, gehen tut es auch ohne. Das man ohne Diagnose grundsätzlich aufgeschmissen ist, stimmt einfach nicht. Das man durch "zu Fuss" messen gleich planlos Teile tauschen muss ist eher relativ.

Manchmal ist sogar das Gegenteil der Fall:
-Autos hat keine Leistung und sagt dir vier Fehler. Die behebst du, löscht die Fehler und Auto hat immer noch keine Leistung. Weil dir das OBD nicht gesagt hat, das im Magnetventil zur Ladedruckregelung ein paar Staubkörner selbiges blockieren. (Hier an einem MB Vito 110cdi)
-Totalausfall ZV. Diagnose sagt garnichts. Sicherungen heil...
Kann sie auch nicht, weil der Dauerplus zum ZV-Steuergerät im Kabelbaum abgefault ist! Passiert an einem VW T5, der grad mal 6 Jahre und 120tkm alt war....
Diagnose Werkstatt: Steuergerät defekt!

Das sind nur zwei Beispiele von vielen aus meiner Praxis, wo dich die Diagnose höchstens auf die falsche Fährte lockt.
Nötig ist sie auch nicht immer, sollte man sie tatsächlich brauchen: Gerade bei den älteren, diagnosefähigen Fahrzeugen lassen sich viele "ausblinken" mittel Drahtbrücke, Led-Prüflampe etc., man muss nur wissen wie es geht und eine passende Tabelle mit den Codes haben.

Fast alle Teile der Motorsteuerung wie NW- oder KW-Sensoren, Temperaturfühler, Lambdasonde usw lassen sich mit einem Handelsüblichen Multimeter prüfen, wenn man die Werte weiss (die sich leicht beschaffen lassen..). Und das ist auch gut so, weil man nach der wilden Tauscherei durch das Diagnoseergebnis feststellt, das es nix geholfen hat, weil irgendwo ein Kabelbruch zu dem Fehler geführt hat. Spätestens dann zieht man nämlich die Stecker und nimmt den Durchgangsprüfer.....

M.E. ist es besser, erstmal die Zusammenhänge zu verstehen und so einige Grundkenntnisse zu sammeln, bevor man mit einem OBD-Gerät wild rumfuchtelt und dann genauso wild Teile tauscht, weil eben auch das dabei rauskommen kann. Das machen schon genug Werkstätten so, bevor sie aufgeben oder den tatsächlichen Fehler gefunden haben. Nachdem sie dem Kunden reichlich Geld aus der Tasche gelockt haben.......

Soviel dazu!
Aktueller Fuhrpark...
2x 32b
Golf 2 TD
Caddy 2
Volvo 945 turbo
BMW Z3
Astra G -for sale
Barkas Pritsche
Golf 3 TDI Cabrio
Polo 6N2 1,4 TDI

unfahrbares nicht mitgezählt...
weichei65
MBM
 
Beiträge: 4549
Registriert: Do 22. Apr 2010, 17:32
Wohnort: in der niedersächsischen Provinz...

Re: luftmassenmesser nein jetzt ABS- was´n nu schon wieder?

Beitragvon Merlin6000 » Do 5. Mär 2015, 14:28

Das Diagnosesysteme kein Allheilmittel sind ist mir auch klar, sie erleichtern einem das Leben aber gewaltig wenn man weiss was man damit machen kann.

Gerade im Falle des ABS bringt es sehr viel den Fehlerspeicher auszulesen um zu wissen wo der Hase im Pfeffer liegt.

Mit einem Multimeter umgehen erfordert noch mehr Erfahrung, die meisten sind schon überfordert den richtigen Messbereich zu finden, ich habe zum Glück den Umgang damit frühzeitig gelernt.
Merlin6000
Forenbewohner
 
Beiträge: 429
Registriert: Mi 18. Jun 2014, 12:18

Der FoFo mal wieder....

Beitragvon HPS » Fr 1. Apr 2016, 16:01

Hallo liebe Fusselgemeinde.

Nun meldet sich der FoFo mal wieder - und zwar lautstartk!

Ein Radlager hinten möchte unbedingt erneuert werden.
Ist das aufwändig (Scheibenbremse hinten)? Wer kennt sich aus und welche Fa. ist bei Radlagern zu empfehlen?

Danke schon mal
Gruß HPS
Betrachte die ganze Welt wie ein Rüde.
Wenn Du es nicht fressen oder rammeln kannst,
piss drauf und geh Deiner Wege.
Benutzeravatar
HPS
MBM
 
Beiträge: 190
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 13:04
Wohnort: irgendwo im Niemandsland um Hildesheim

Re: luftmassenmesser nein jetzt ABS- was´n nu schon wieder?

Beitragvon Bullitöter » Fr 1. Apr 2016, 16:44

Keine Ahnung. Aber Thema Diagnose: Das ist n Werkzeug wie alles andere auch. Wenn ich keine Ahnubg habe wie man mit nem Schlagschrauber umgeht und dann versuche damit nen Ventildeckel fest zu Schrauben, darf ich mich auch nicht wundern das nur Murks ergibt.

Wenn ich keinen Schlagschrauber habe muss ich mit der Hand ran, das ist mühssamer geht aber auch.
Genau so mit der Diagnose.

Nur bei der WFS halte ich die für unerlässlich. Dafür gibts einfach zu viele Möglichkeiten warum der Wagen nicht startet die sich nicht messen lassen.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 2943
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Der FoFo - Anlasser und Kabelwirrwa

Beitragvon HPS » Sa 23. Sep 2017, 19:39

Moin,
der Fofo hat nun die 260000km-Marke überschritten

Bild

Seit einer Woche macht der Anlasser mucken - zuerst dachte ich es ist die Batterie, aber die ist topfit.
Also der Anlasser.
Also bei eblöd einen neuen (gebrauchten) geordert - leider tut´s der auch nicht.
Nun steht er auf`m Hof und wartet auf den nächsten Anlasser.
Blöde ist nur, das beim 2ten Ausbau irgendwo ein Kabel abgegangen ist.
Und ich weiss nicht WO! :-|
Es handelt sich um einen L-förmigen runden Stecker mit einem schwaz/oragenen Kabel.
Welches in einem Kabelstrang geht, wo auch die 4 Kabel von der Lima laufen.

Hier ein paar Bilder - ich hoffe es geht daraus hervor was ich meine:

Bild

Bild

Bild

Wo kommt der Stecker hin?
und wofür ist der?

Danke schon mal.

Gruß
HPS
Betrachte die ganze Welt wie ein Rüde.
Wenn Du es nicht fressen oder rammeln kannst,
piss drauf und geh Deiner Wege.
Benutzeravatar
HPS
MBM
 
Beiträge: 190
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 13:04
Wohnort: irgendwo im Niemandsland um Hildesheim

VorherigeNächste

Zurück zu Technik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste