Fake Instrument ansteuern

Sitze, Armaturenbrett - eben alles innerhalb der Karre

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon Fuchs » Do 30. Jun 2016, 20:12

low_budget hat geschrieben:Es gibt Anzeigen, die einen Demo-Mode haben.

Wenn die bei KLE in Fundus sind wohl eher nicht :-)

Füllstandsanzeige für den Aschenbecher-achnein, der wäre ja immer hinter dem roten Bereich.
Höhenstandsgeber am Fahrwerk, das müsste doch eigentlich nur ein Poti sein, den man dann entsprechend am Instrument anschließt. Quasi eine Fahrbahndeckenzustandsanzeige. Bewegt sich natürlich nur in Fahrt oder wenn das Fahrzeug aus irgendwelchen Gründen im Stand schaukelt.
Earl of Schrottwood
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1222
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon KLE » Mo 4. Jul 2016, 08:56

KLE hat geschrieben:
outrage hat geschrieben:Das ist doch ein Fall für den Arduino.


Wer oder was ist das? Kann man das essen? :gruebel: :verlegen:


Auch wenn meine Antwort etwas pampig war. Selbst Googeln bringt mich nicht wirklich weiter, ob und wie das funktionieren könnte. Wenn man in dem Thema drin ist, ist das evtl. total easy so ein Arduino Modul(?) zu programmieren, dass man das verwenden kann. Aber wenn ich Arduino bei eBay als Suche eingebe, wächst das Fragezeichen über meinem Kopf eher, als dass es verschwindet.

Andere Idee: Wenn ich einen Fotowiderstand z.B. an ein Öltemperatur Messgerät anstelle des Gebers anschließe, dann sollte das Instrument doch auf Lichtschwankungen, die man während der Fahrt ja immer hat, reagieren, oder?
Bild
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5803
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon happyc » Mo 4. Jul 2016, 12:24

Regelt der Fotowiderstand denn halbwegs linear, oder schaltet der einfach hell = ein / dunkel = aus?
Selbst wenn der linear regelt, haste bei Dunkelheit eher ne Anzeige die nix anzeigt, und nur wenn nen Auto entgegenkommt kurz zuckt..
happyc
Inventar
 
Beiträge: 858
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 10:21

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon KLE » Mo 4. Jul 2016, 15:57

happyc hat geschrieben:Regelt der Fotowiderstand denn halbwegs linear, oder schaltet der einfach hell = ein / dunkel = aus?
Selbst wenn der linear regelt, haste bei Dunkelheit eher ne Anzeige die nix anzeigt, und nur wenn nen Auto entgegenkommt kurz zuckt..


Also erst einmal: Ich bin doch Elektronik-DAU. Ob sowas linear regelt - ich weiß es nicht. Ich wollte zudem den Fotowiderstand im Innenraum montieren...
Bild
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5803
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon Fuchs » Mo 4. Jul 2016, 19:57

So ein Lichtsensor gibt es auch so wie KLE sich das vorstellt. Physik-Unterricht Klasse 7 haben wir sowas mal gebastelt, eine billige Fotozelle und ein Super-Billig-Voltmeter, der Zeiger bewegt sich linear in Abhängigkeit von der Helligkeit. Aber: 1. Habe ich meine Notizen von damals verlegt und 2. Bin ich die folgenden Stunden lieber ins Cafe Wanders gegangen, so dass mir die genauen Infos irgendwie fehlen. Aber das ist doch Fachgebiet vom Brauer, oder nicht?
Earl of Schrottwood
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1222
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon outrage » Mo 4. Jul 2016, 22:19

Wie eilig ist das ganze? Ich würd mal die arduino-Freaks im Fablab anfixen
I don't need to beat you off the lights, I already beat you just sitting here
Benutzeravatar
outrage
MBM
 
Beiträge: 1095
Registriert: Mo 8. Feb 2010, 12:51

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon KLE » Di 5. Jul 2016, 00:49

outrage hat geschrieben:Wie eilig ist das ganze? Ich würd mal die arduino-Freaks im Fablab anfixen


Hat schon etwas Zeit. Muss erst das Armaturenbrett bauen, in das die Instrumente reinsollen. Kosten darf es wieder mal nur Kleingeld. Ist nur ein Gag am Rande und nich lebensnotwendig...
Bild
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5803
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon Bullitöter » Do 14. Jul 2016, 18:38

Das mit Fotowiderstand kannste Versuchen. Nur meist sind diese Zusatzinstrumente echt grobe Klötze, so dass der Fotowuderstand vermutlich zu hochohmig ist.

Das ganze müsste also wieder wenigstens über einen Transistor angepasst werden. Und ich schätze der Zeiger wird entweder nachts oder am Tage an einem der Anschläge hängen wenn er sich bewegen soll.

Die Idee ausm Blog hier und da Temperatursensoren zu Verteilen ist garnicht so schlecht finde ich. Dazu dann noch die Spannung vom Blinkgeber und Bremslicht, da kommt doch was zusammen.

Nen Spannungsteiler an nem Instrument anbringen, damit es irgendeinen Grundwert anzeigt der sich dann beim Blinken und bremsen ändert sollteste hinbekommen.

Dann kannste dir auch noch 2 Analoge mechanische Unterdruckazeigen besorgen (die mit nem Schlauch arbeiten, nicht elektrisch) und eine an der Unterdruckpumpe anschließen (unsinn) und die andere an der IN Schraube der Einspritzpumpe (dann kannste sehen wenn der Dieselfilter dicht ist)

Nicht zu vergessen den Ladedruck anzeigen zu lassen und den Innendruck der Einspritzpumpe (an der OUT Schraube abnehmbar. Genau wie bei der IN Schraube einfach von Innen den Kopf durchbohren, M5 Gewinde rein und eine Schlauchverschraubung einschrauben)
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3108
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Fake Instrument ansteuern

Beitragvon freundchen86 » Sa 16. Jul 2016, 23:55

und wenn man den helligkeitssensor irgendwo verbaut wo nur sporadisch licht eintritt,bzw. in der intensität schwankt?irgendwo im kühlergrill zzm beispiel?ich mein ich hab absolut keine ahnung,kann natürlich sein,dass dass totalee humbug is,halt nur so ne spontane idee.finde dieses projrkt übrigens so schwachsinnig,dass es unbedingt umzusetzen ist! :like: wenn ich das übrigens vor jahren gewusst hätte,hatte ich dir die instrumente von meinem peugeot überlassen-die haben genau das getan was du haben willst-nämlich nur totalen schwachsinn angezeigt.da ist man auch bei 190km/h bei leerlaufdrehzahl gefahren und der tank wurde immer voller!
egal wie scheiße es aussieht- ich werde IMMER behaupten, dass es GENAU SO werden sollte!!!
Benutzeravatar
freundchen86
Stammtischmitglied
 
Beiträge: 75
Registriert: Di 3. Mai 2016, 16:11
Wohnort: Garlstorf am Walde

Vorherige

Zurück zu Innenausstattung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste