Was wollen wir in den Projektthread lesen?

Informationen, Fragen, Anregungen etc. für/über dieses Board

Was wollen wir in den Projektthread lesen?

Beitragvon KLE » Mo 18. Jun 2012, 11:20

Das Fusselforum versteht sich nicht alleine als Forum für Fusseltuning Fahrzeuge, im Projektthread geht es um:

- Fusseltuning Projekte
- Ranzkarren / Ratten
- Alltagsoldies
- Youngtimer/Oldtimer
- Underdogs

Nachfolgend wird noch erklärt, was gemeint ist mit den einzelnen Begriffen. Wir wollen den kreativen Umgang mit Fahrzeugen fördern. Traut Euch was! Und laßt Euch von niemand sagen, wie Ihr Euer Auto zu gestalten habt. Lauft keinen Trends hinterher, sondern findet Euren eigenen Weg, wie ihr mit Eurem Auto in Erscheinung treten wollt. Das kann einfach derbe geil sein, selbstironisch, provozierend, …
Nutzt Eure Möglichkeiten, baut Netzwerke auf (Netzwerke funktionieren durch geben und nehmen), wenn Ihr etwas nicht selbst könnt, oder Euch die entsprechenden Möglichkeiten nicht habt – viele Wege führen nach Rom. Und irgendwas kann jeder und wenn man seinem Helfer eben mal einen Nachmittag/Abend opfert, um die Werkstatt mit aufzuräumen.
Fragt nicht: „Ich habe Wagen XY, was kann ich daraus machen“ – selber etwas ausdenken und wenn Ihr unsicher seid, dann könnt Ihr gerne vorstellen, was Ihr vorhabt und Meinungen dazu einholen oder Ideen weiterdenken lassen.
Man kann sich durchaus von anderen Fahrzeugen inspirieren lassen, Elemente, die es schon gab, wiederverwenden. Nur etwas nahezu 1:1 zu kopieren ist unkreativ und den meisten Urhebern auch nicht recht, wenn sie ihr Fahrzeug plötzlich ein zweites mal sehen. Und die Ideen müssen ja nicht unbedingt aus dem Autobereich stammen.

Fusseltuning Projekte

Bei Fusseltuning geht es darum, mit möglichst geringen finanziellen Mitteln möglichst außergewöhnliche Fahrzeuge auf die Räder zu stellen. Was zählt, sind Ideen und Phantasie, aus dem Vorhandenen etwas Witziges zu machen. Es zählt nicht Perfektion bis in Details, sondern die Neuinterpretation des Vorhandenen. Eine perfekte Lackierung sucht man bei Fusslern vergeblich. Auch Lack, den man mit Walze und Pinsel aufträgt, kann effektvoll sein und erlaubt es ohne teure Ausrüstung seine Designideen umzusetzen. Aber “nur” eine gerollte Lackierung macht noch kein Fusseltuning-Fahrzeug aus. Zum Fusseltuning zählt Detailverliebtheit mehr, als teure Felgen und auch von dem Rest der Szene verschmähten Teilen kann man oft so neu interpretieren, dass sie etwas hermachen. Ab und an geht man auch mal einen Kompromiss ein, weil man ein Teil günstig, oder geschenkt bekommt. Und nicht alle Teile, die sich an Fusseltuning-Autos finden, waren ursprünglich für eben jene Autos gedacht – wenn sie überhaupt für Autos gemacht waren. Fusseltuning definiert sich nicht darüber, woher das verbaute Zubehör kommt, oder aus welcher Zeit es stammt. Es kommt darauf an, das gewählte Material so einzusetzen, dass es Spaß macht und im Gesamten ein Fahrzeug herauskommt, das sich von der Masse der Fahrzeuge deutlich abhebt. Und das ganze ohne übermäßigen finanziellen Einsatz. Ein durchschnittlicher Fusseltuning-Wagen, soweit man bei solchen Fahrzeugen überhaut das Wort Durchschnitt verwenden kann, ist inkl. Fahrzeug unter 1.000,- Euro realisierbar, Arbeitszeit und Verschleißteile einmal nicht mitgerechnet.
Regeln, was erlaubt ist und was nicht, gibt es nicht. Jedoch sollte man nicht versuchen, ein Werk eines andern zu kopieren.

Ranzkarren / Ratten
Profan ausgedrückt Autos die absichtlich scheiße aussehen. Künstliche oder echte Patina, kombiniert mit Blödsinn vom Sperrmüll etc. Karren die richtig runtergekommen aussehen. Auch in diesem Bereich kann man sehr kreativ sein. Keine Ahnung, wer die Standardratte nach deutscher Industrienorm erfunden hat, also Rosthaube, schwarz matt, Karodach, Dachgepäckträger. Das ist langweilig, das Thema gibt viel mehr her. Macht Euch mal eigene Gedanken zu dem Thema und kaspert nicht nach, was es schon 1.000x gab.

Alltagsoldies
Autos die stolz die Spuren ihres Lebens tragen, keine Schönwetterautos, sondern bewußt täglich im Einsatz als Gegenstück zum Meer der finanzierten Neuwagen und Leasingfahrzeuge.

Youngtimer/Oldtimer
Wir haben ein Herz für alte Autos. Und wenn ein Auto über 25 Jahre alt ist, dann darf es hier auch gerne original sein, es darf sogar aufwändig restauriert sein. Ihr könnt uns auch an der Restauration teilhaben lassen.

Underdogs
Es gibt Autos, die haben keine Lobby. Außenseiterkarren, die kaum beachtet werden und so gut, wie keine Fans haben. Importkarren, die es in Deutschland offiziell nie gab. Diese Autos haben einen besonderen Charme und dürfen hier gerne ihre neue Heimat finden. Egal ob Original oder modifiziert.

Was ist mit Mopeds/Motorrädern?
Für die gilt genau das selbe, wie für Autos und auch sie haben ihre Daseinsberechtigung.

Dein Auto paßt in keine der Kategorien?
Deshalb bist Du hier nicht unerwünscht. Du darfst gerne Deine Karre in Deinem persönlichen Vorstellungsthread dokumentieren, bei den anderen Projektthreads mitdiskutieren, Fragen zu Technik im Technikbereich stellen etc. – nur ist es dann kein Projekt, wie es hier verstanden wird und hat in den Projektthreads nichts zu suchen.

Noch etwas Grundsätzliches
Alles, was Ihr an Euren Autos macht, sollte im Rahmen der StVZO geschehen und bei der Sicherheit gibt es keine Kompromisse. Ihr seid nicht alleine im Straßenverkehr unterwegs. Ein unsicheres Auto gefährdet nicht nur Euch, sondern auch die anderen Verkehrsteilnehmer.
Benutzeravatar
KLE
Fusselforums-Papa, MBM
 
Beiträge: 5479
Registriert: Fr 5. Feb 2010, 14:24
Wohnort: Mainz

Zurück zu Das Fusselforum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast