Rumtreiber und Autoschieber hier

Hier können sich neue Forenuser vorstellen, damit wir wissen, mit wem wir es zu tun haben.

Moderator: Grimm

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon chekkerdeluxe » Mo 19. Aug 2019, 13:06

Autoschieber hat geschrieben:
Burt hat geschrieben:Moin. Machst du auch was anderes außer Neuwagen über Europa zu verteilen?

irgendwo kurz angedeutet war es schon: Ich mache hauptsächlich Flughafentransfers und Touren in Georgien. Auch wenn ich selbst nicht mehr soviel fahre, das Backoffice ist unter meiner Fuchtel.
Fahrzeugüberführungen und Transporte zwischen Georgien und Westeuropa bringen auch ab und zu mal ein bisschen Abwechslung. Also im Daily-life kann ich mit Oldies nicht wirklich dienen ... am ehesten könnte es passieren, dass ich mal irgendwo nen 180er Benz erwische, aber die gab es ja auch erst ab 95/96 oder so.

Was mir aber ab und zu im Kopf rumschwirrt, alte (deutsche) Autos aus Georgien/Armenien wieder zurück nach DE zu bringen.
Da kann ich noch nichts konkretes zu sagen, weil ich weder weiß was für eine Wiederzulassung in DE nötig ist, noch wie es damit aussieht, wenn hier schon was rumgepfuscht wurde und das alles nicht mehr so original ist. Falls da wer Interesse dran hat, könne wir gerne eruieren, ob man da was auf die Beine gestellt bekommt.
Ich rede von alten Benzen, BMW, VW, bisschen Opel oder halt Sowjetautos.


Mahlzeit Genosse ;)

Ich glaube, wenn du Autos in Schland aus dem Ausland wieder zulassen willst brauchst ne komplettabnahme.
:gruebel:
Ich fahre, also bin Ich.

Er rollt, der Stern.
W201 1.8 Sportline
Benutzeravatar
chekkerdeluxe
Forenbewohner
 
Beiträge: 346
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 08:26
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Bullitöter » Mo 19. Aug 2019, 17:39

Pauschal ist das definitiv falsch. Mein Audi ging aus DE nach NL und ich hab ne wieder zurück geholt. Im System existierte der noch, ganz normale HU --> abfahrt.

Trifft aber sicher nur auf EU Ausland zu. Allerdings müsste natürlich auch niemand wissen wo der Karren in der Zwischenzeit war, wenn das Fahrzeug im System noch bekannt ist. Papiere kann man verlieren...

Generell aber bestimmt keine so schlechte Idee wieder was zurück zu holen wenns nicht nurnoch aus Improvisationen besteht.

Und natürlich, was würde ne neue Buchanka kosten wenn du eine mitbringst :-)
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3516
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » Mo 19. Aug 2019, 19:33

Die Grundidee besteht darin, die Youngtimer, die vor 10 Jahren als 20-jährige "für Export"-Autos hierhergekommen sind, wieder zurück zu schicken.

Kurzer Einschub zur Definition:
alter Astra = G
neuer Astra = H
ganz neuer Astra = J (und davon gibt es kaum welche hier)


Nen H bekommt man unter 1000€ in DE und auch der Import ist nicht so teuer, wenn es aus der zweiten Hälfte kommt (also so ab 2008). Wenn ich nun so nem Dorfbewohner nen "neuen" Astra schenke und er mir dafür seinen alten 80er/Anfang 90er Benz gibt, den er sowieso nicht mehr durch den neu eingeführten georgischen TÜV bekommt, könnte unter Umständen was gutes bei raus kommen.

Der Haken ist eben:
a) ich hab gar keine Ahnung von Werten und Preisen für ganz alte Autos
b) wenn die Autos schon (über) 10 Jahre hier sind, dann haben sie sehr gelitten und definitiv Fusseltuning bekommen. Inwieweit man daraus noch was H-fähiges bauen könnte, entzieht sich meines Sachverstandes
c) Transportkosten sind nicht zu verachten, das muss sich schon lohnen ... glaube nicht, dass es mit nem mittelmäßg erhaltenem Opel Rekord getan ist.

Könnte sich am ehesten noch bei VW-Bussen und deutschen Ami-Karren lohnen, wobei ich jetzt nicht weiß wie es mit ner (Erst-)Zulassung von nem 5Liter irgendwas Mercedes oder BMW aussieht. Eigentlich ja "Made in W-Germany", aber eben für den US-Markt.

Vielleicht ganz man auch Ersatzteilmäßig was machen ... für Lada, Opel und Mercedes gibt es fast alles hier. :)

Die Buchanka und andere Russenkarren will hier keiner. Wirklich niemand. Ich meine mal gehört zu haben, dass ein neuer Niva um die 5000USD kostet. Ansonsten stehen Lada und GAZ hier auf verlorenem Posten. Die wenigen, die sich ne neue GAZelle gegönnt haben, haben als erstes den Grill auf Ford Transit umgebaut um sich nicht so schämen zu müssen. ;)
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Tjarnwulf » Di 20. Aug 2019, 10:44

Ahoj aus dem nicht ganz so fernen Osten!

Georgien wird sich der Gobi-Todic-Reiseclan wohl auch mal antun, ist ja auf dem besten Weg, der "Next-Place-to-be" zu werden. Daher muss der Herr da hin, bevor er erkannt wird...

Viel Spaß hier,

Gruß aus Prag,
Tj.
Bild
Benutzeravatar
Tjarnwulf
Inventar
 
Beiträge: 918
Registriert: Do 13. Aug 2015, 13:11

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » Di 20. Aug 2019, 19:30

Aaaah "place-to-be" ... die EU-harmonisieren hier zuviel, ist schon wieder vorbei :shit:

In letzter Zeit hab ich öfter mal mit deutschen Zulassungsstellen und ab und an auch mit der Bullerei zu tun gehabt. Warum sind die so scheißfreundlich zu mir? Man bekommt ja fast den Eindruck, dass es sich wieder aushalten lässt. (solange man keine Medien konsumiert) ;P

Nee, Georgien fetzt schon, war aber vor 5 Jahren noch besser, es wird Zeit für nen erneuten Richtungswechsel (politisch gesehen).

Naja, mal gucken, Armenien ist ja auch noch da. :aegypten:
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Kasi » Mi 21. Aug 2019, 09:51

Moin,

willkommen hier! Spannend deine Zusammenfassung.

wir waren dieses Jahr mit dem T3 in Georgien. Netter Verkehr da! :sekt:
Aber hat uns alles schon seeehr getaugt dort. Ich MUSS wieder hin.
Der allgemeine Zustand von den älteren Karren dort ist wirklich atemberaubend, auf der allerletzten Rille. Du kannst ja froh sein wenn die nachts wenigstens noch ein funktionierendes Standlicht haben :nein:

Man merkt an den Automarken dort schon die nähe zu Russland und vor allem auch Asien. Beim Export nach D würde ich eher an solche Fabrikate denken, wie hier auch schon gesagt UAZ z.b.
Wir haben unterwegs n Pärchen getroffen, die haben sich in Kasachstan einen UAZ gekauft und sind mit dem dann zurückgeeiert.

So long,
Andi.
Kasi
Anlasser
 
Beiträge: 41
Registriert: Sa 7. Jan 2017, 21:19

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon rolyaTmiT » Mi 21. Aug 2019, 10:50

Traurig, dass mein einzier Beitrag zum Thema ist, dass der neue Astra der Astra K ist... :schlaupuper:
Chevrolet Blazer K5 (M1009) von 85
T3 Pritsche von 86
Golf 1 Cabrio Fashionline von 92 und 93
Im Ewigen Aufbau Caddy 1 von 86
Fendt 103S Turbomatik von 73
Benutzeravatar
rolyaTmiT
Bamako Motors
 
Beiträge: 503
Registriert: Sa 18. Apr 2015, 21:39
Wohnort: Dortmund

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » Mi 21. Aug 2019, 13:30

Kasi hat geschrieben:Moin,

willkommen hier! Spannend deine Zusammenfassung.

wir waren dieses Jahr mit dem T3 in Georgien. Netter Verkehr da! :sekt:
Aber hat uns alles schon seeehr getaugt dort. Ich MUSS wieder hin.
Der allgemeine Zustand von den älteren Karren dort ist wirklich atemberaubend, auf der allerletzten Rille. Du kannst ja froh sein wenn die nachts wenigstens noch ein funktionierendes Standlicht haben :nein:

Man merkt an den Automarken dort schon die nähe zu Russland und vor allem auch Asien. Beim Export nach D würde ich eher an solche Fabrikate denken, wie hier auch schon gesagt UAZ z.b.
Wir haben unterwegs n Pärchen getroffen, die haben sich in Kasachstan einen UAZ gekauft und sind mit dem dann zurückgeeiert.

So long,
Andi.


Ja nee, ich weiß nicht wann du da warst, aber seit Januar haben wir hier auch sowas wie nen TÜV ... also angedeutet und in Light-Version (Reifen, Bremsen, Licht, Federung, Scheiben, Abgas, Gurte/Airbags). Es wird also immer besser oder langweiliger auf den Straßen hier, je nach Standpunkt. Bis Ende des Jahres wird wohl noch einiges an Alteisen von den Straßen verschwinden.

Wegen den Russenkarren nach DE: ja, würde Sinn machen ... aber in meinem Kopf ist die BRD ein rießengroßes Bürokratiemonster > ergo geht das sowieso nicht, weil isso ...
Aber ich lasse mich da gern eines besseren belehren. :)
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » Mi 21. Aug 2019, 13:35

rolyaTmiT hat geschrieben:Traurig, dass mein einzier Beitrag zum Thema ist, dass der neue Astra der Astra K ist... :schlaupuper:


Da hast du vollkommen recht. Ich wollte den Beitrag erst umfassender schreiben und "meine" Definition ist die georgische Definition. Also wenn ich hier von alten und neuen Astras rede sind eben G und H gemeint, deswegen hatte ich das eingeschoben. Wenn ich mal unser georgisches mobile.de anwerfe, stehen aktuell 480+ Astra G zum Verkauf, rund 140 Astra H und ganze 7 Astra J. Vom K ist hier noch gar nicht die Rede ;)
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Bullitöter » Mi 21. Aug 2019, 18:58

Und trotzdem is n neuer Astra n Astra G und alles danach. Neuwagenscheiße eben!eins

Bürokratiemonster ja sicher, aber neue Buchankas kann man ja über made in Russia in D kaufen und zulassen, also geht das im Moment. Wie genau, da gibts viel gebrabbel drüber aber mit deinem Erfahrungsschatz sollte das nicht so schwer herauszufinden sein wie man das machen muss.
Bullitöter
Inventar
 
Beiträge: 3516
Registriert: Do 5. Dez 2013, 19:19
Wohnort: Ecke Dortmund

VorherigeNächste

Zurück zu Vorstellungs-Fred

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast