Rumtreiber und Autoschieber hier

Hier können sich neue Forenuser vorstellen, damit wir wissen, mit wem wir es zu tun haben.

Moderator: Grimm

Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » So 18. Aug 2019, 16:10

Moin Jungs und Mädels,

ich bin Jens, Baujahr 82, Diesel, Handschalter ohne Tüv und Problem mit Klima ... oder so.

Lebenslauf kurz:
geboren und aufgewachsen in Dresden
mit 16 zur Ausbildung nach Bayern, später BaWü
irgendwann kurzzeitig zurück nach DD, danach weiter/wieder in Franken für ein Jahr, 2,5 Jahre Havelland/Brandenburg, halbes Jahr Kiel und 2010 in die Schweiz zum arbeiten (gelebt im Landkreis Lörrach).
2014 dann Wohnung und Job gekündigt und auf Osteuropatour gegangen
Polen, Baltikum, Russland, Georgien und Armenien angeschaut und für "gut" befunden und mangels Erfolg beim Autoverkauf dann kurz vor Weihnachten wieder über die Türkei und Balkan zurück in die sächsische Heimat gefahren.
Weihnachten und Silvester überstanden, fette Depris dann im Januar bis März und der Entschluss, dass es einen Weg nach Georgien geben muss. Noch ein Jahr in Ostholstein gearbeitet um im Herbst 2015 dann für länger nach Georgien abzuhauen.
Ende 2015 hier als Taxiunternehmer selbstständig gemacht und inzwischen Chauffeur für diverse Botschaften und Entwicklungshilfeorganisationen.
2018 aus akuter lange Weile zwei spezielle Aufträge angenommen: Fahrzeugüberführung Georgien -> Albanien und Umzugsgut von Kroatien -> Georgien zu bringen. Letzteres mit einem Unfallwagen aus Bielefeld absolviert, repariert und gut verdient.
Blut geleckt und seitdem rund 10 weitere Autos teilweise mit Container nach Georgien exportiert.
2019 festgestellt, dass man ja doch noch einige Sachen selber schrauben kann und mal wieder in diversen Foren gestöbert ... paralell dazu was neues zum lesen gesucht (ich hab brauner-benz.de schon ca 7x komplett durchgelesen und bin ganz traurig, dass es da nicht weitergeht) und auf den fuselblog und mb407 (hier als ULTRA/ATLAS unterwegs) gestoßen. Beide haben eine Schreibe die ich mag und andere Ideen sind ja auch immer ganz nett.
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » So 18. Aug 2019, 16:13

Autografie (sagt man das so?) naja Historie von meinen Fahrzeugen jedenfalls:
M1 )Simson S50 gleich nach Erwerb des Moppedführerscheins
1)1985er Golf 2 mit Votexfront
M2) Yamaha DT80 mit gebrochener Kickstarterwelle, die man immer anschieben musste
2)1987er Golf 2 "Güllepumpe"
3)1985er Fiat Uno MK I aus Versehen für 4,50€ bei eBay ersteigert (fahrbereit, aber ohne TÜV)
4)1988er Audi 80 Typ 89, mit U-Kat 88PS (erstes "Tuning", nämlich ne S2(?)-Stoßstange ranbasteln)
5)1997er Audi A4 B5 Avant, 2,6L-V6
6)1992?er Scirocco II (tief, breit, laut)
7)1995er Audi A4 B5 Limo, 2,6L-V6
8)1993?er VW Vento 1,8L (tief, breit)
9)1992?er Fiat Uno MK II
10) 2000er Golf 4 1,4 (erstes Auto vom VW-Händler mit Garantie und so)
11) 2005er Audi A4 B7 Avant, 2,7tdi ♥♥♥

H1) zu Golf 4-Zeiten habe ich mir meinen ersten 750kg-Anhänger zum Holzholen gekauft, den aber bald wieder verkauft wegen Trennung von Freundin und fehlender AHK an meinem Auto
H2) zu Audi B7-Zeiten dann einen Heinemann von der Bahn gekauft, der heute noch in GEO seinen Dienst tut
H3) Einen Pferdeanhänger ohne TÜV gekauft, 2 Jahre stehen gelassen, dann ein paar Kleinigkeiten repariert und getüvt um ihn dann zum dreifachen Preis zu verkaufen.
H4) einen Haufen Schrott mit Papieren geholt und neu aufgebaut, als ich dann meine Osteuropatour angefangen habe, hab ich den Hänger zum Selbstkostenpreis meinem Nachbarn dagelassen und weiß gar nicht, ob der jemals wieder TÜV bekommen hat ...

Mit dem Audi bin ich damals nach Georgien ausgewandert und habe meine Flughafentransfer-Firma gegründet. Ein großer Stein auf der Straße besiegelte das Ende unserer Beziehung. Der Stein hat die Ölwanne genau vor die Ölansaugung gedrückt und der Ölsensor hatte auch nen Klatsch weg. Eigentlich wurde der Schaden repariert, aber irgendwann kurz danach blieben dann die Kolben stecken ... also nur noch 3-Zylinder. Da ich ein zuverlässiges Auto für meine Transfers brauche, habe ich mich dann schweren Herzens vom Audi getrennt (340tkm). Der Audi wurde irgendwann wieder repariert und fährt immernoch rum, jetzt sogar mit weniger Kilometern. ;)

Kurz vorher habe ich einen Ford Focus 1,6 von 1999 mitgebracht, den ich eigentlich direkt weiterverkaufen wollte. Durch die Sache mit dem Audi habe ich damit erstmal weitergemacht. Später verkauft, fährt auch noch rum.

Meinen Kram habe ich mit einem Mercury Villager von 1996 mit 3,0L-Motor aus Dänemark + meinem Heinemann-Anhänger aus DE geholt. Der Mercury war EZ in Florida, wurde dann von einem Ami nach DE importiert und fuhr da ca 10 weitere Jahre, anschließend ging er für 4 Jahre nach Dänemark um von mir dann nach Georgien importiert zu werden. Dieses Auto war also schon in 4 Ländern zugelassen, hat man auch nicht so oft. ;)
Wurde wegen zu hohem Verbrauch und nicht funktionierender Klima auch irgendwann verkauft.

Als Nachfolger für den Focus kam ein Mazda 6 von 2005 aus Hannover nach Georgien. Der blieb aber nicht lange bei mir, da ich bzw. die Mechaniker hier ein Problem mit der Servo nicht in den Griff kriegen konnten.

Anschließend gab es einen Honda StepWGN (Bj 2006 oder so) direkt aus Japan für mich, der mich fast zwei Jahre zuverlässig begleitet hat.

Kurzzeitig hatte ich das Vergnügen einen 2015er Kia Optima Hybrid (aus USA) zu fahren, wurde aber wegen Trennung vom Geschäftspartner wieder verkauft und ich hab mit dem Honda weitergemacht.

Durch die Autoschieberei habe ich neuerdings das Vergnügen ziemlich viel Opel zu fahren.

Es fing erstmal gut an, nämlich mit einem
2005er Skoda Superb 2,5l Automatik ... französische Nummernschidler also ideal zum einsteigen und losfahren, hat es leider nicht bis Georgien geschafft (ich bin mir mit dem damaligen Geschäftspartner nicht einig darüber geworden) und blieb dann erstmal in DE stehen. Wurde später nach CZ verkauft.

Zurückgefahren sind wir im:
2006er Opel Astra H, Kombi, 1,9Diesel, schwarz, Freiberg/Mittelsachsen ...
es folgten:
1999er Astra G Kombi, 1,6 alter Motor, blau, München
2005er Combo, 1,3 Diesel, weiß, Weißenfels/Sachsen-Anhalt ... Motorproblem, mit Verlust verkauft
2010er Astra H Kombi, 1,7 Diesel, silber ... mit Unfall, aus Bielefeld
1999er Astra G Kombi, 1,6 Ecodreck, blau aus Chemnitz
1999er Astra G Kombi, 1,6 alter Motor, silber aus nähe Leipzig
1999er Astra G Kombi, 1,6 alter Motor, grün aus nähe Leipzig (die beiden im Doppelpack für 500€ bekommen, beide noch Rest-Tüv)
2002er Combo, 1,7 Diesel, weiß, aus Neumünster oder so ... Scheißkarre, mit Verlust verkauft
2005er Astra H Kombi, 1,9 Diesel, blau auch aus der Nähe von Hamburg ... ich glaube RD war das
1999er Ford Focus Limousine, 1,8 Benzin, silber aus Meißen ... später in DE weiterverkauft an "Ali"
1999er Astra G Kombi, 1,6 Ecotec, blau, aus ABI ... hatte noch ne ganze Ecke TÜV und lief ein paar Wochen auf meine Mom, da sie Probleme mit ihrem Ford hatte, inzwischen auf dem Weg nach GE
2005er Astra H Kombi, 1,7 Diesel, weiß, mit polnischen Nummern, in Duisburg gekauft
1999er Astra G Kombi, 1,6 alter Motor, grün aus ABG
1999er Astra G Schrägheck, 1,6 alter Motor, rot, aus Dresden
1999er Golf 4 mit 1,6SR-Motor, blaugrau aus TIR (Bayern)

Fotos kann man auf Instagramm @Jensontour gucken :bilder:
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » So 18. Aug 2019, 16:40

und die Moral/Zusammenfassung:
Privat: Ich habe in meinem Leben genau 2 Autos verschrotten lassen und ich habe genau 2 Fiat Uno besessen ...
Schieberei: ich hab 2 mal richtig böse Verlust gemacht und 2 mal nen Combo probiert...
Experimente: Ford, Mazda, Mercury und Audi nicht wirklich gewinnbringend verkauft, aber durch die Dienstnutzung Geld eingefahren
Träume: irgendwann will ich mal nen Bus(Camper) haben ... ich glaub deswegen bin ich auch hier bzw. bei den Busfreaks, vielleicht ergibt sich ja mal was günstiges :)

Angebot:
-ich weiß inzwischen einiges zum Export von Autos, Zulassung in anderen Ländern und so Zeug und teile mein Wissen auch gerne mit
-ich kombiniere Überführungen teilweise mit Transporten und kann da gerne weiterhelfen
-ich suche natürlich auch immer wieder mal was für den Export ... die Möglichkeiten sind groß, da Georgien Drehscheibe auch für Armenien und andere ex-SU-Länder ist (kleiner Motor, großer Motor, Diesel/Benziner, Euro4, Automatik/Handschalter etc.) aber folgendes ist eigentlich immer gleich: 4 Türen besser als 2 und mit Klima bitte, Preisklasse definitiv unter 2000€ und die Fahrzeuge sollten fahrfähig sein, sonst krieg ich sie nicht weg. ;)

Nachfrage:
-Schrauberplätze, Unterstellmöglichkeiten, rote Nummern, Trailer/Abschleppwagen bis 3,5t für nen schmalen Taler und so Zeugs
-Autos für Export: BMW E46 Limousine, Astra G 1,6 Benziner, Golf 4/Bora 1,6SR, Astra H Benziner (auch Unfall), Golf 5/Jetta (auch Unfall)
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon All Eyez on me » So 18. Aug 2019, 21:50

Punkt 6 Deiner Autografie ist mir am sympathischsten...warum nur?! :-) :king: :-)
Bild
Phantasie ist wichtiger als Wissen...den Wissen ist begrenzt.
http://www.Scirocco-lounge.com
http://www.schrauber.tk
Benutzeravatar
All Eyez on me
Inventar
 
Beiträge: 694
Registriert: So 6. Okt 2013, 23:30

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » So 18. Aug 2019, 23:47

All Eyez on me hat geschrieben:Punkt 6 Deiner Autografie ist mir am sympathischsten...warum nur?! :-) :king: :-)

Wahrscheinlich weil die Dinger Spaß machen.

Ich bin wieder auf V6 umgestiegen, weil ich öfter von Stuttgart nach Dresden gependelt bin und mir das Gedröhne dann tierisch auf den Sack ging. Obwohl die V6 viel schneller sind, gibt es nur ein Provida-Video aus DE von mir und das ist mit Scirocco. ;) Sah schon cool aus, wie ich da über die AB gehoppelt bin ... nachts halb 3 mit 120 durch eine angedeutete Baustelle (Warnbaken standen an der Seite, Spuren waren normal breit und da war absolut nichts ... keine Baufahrzeuge, keine Bauarbeiter und wie gesagt, mitten in der Nacht)
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon SapoPeter » Mo 19. Aug 2019, 00:04

Tach auch, gibt es noch Saporoshez in Georgien?
Benutzeravatar
SapoPeter
Zündkerze
 
Beiträge: 15
Registriert: So 6. Mai 2018, 20:53
Wohnort: Köln-Chorweiler

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Dulle » Mo 19. Aug 2019, 08:43

Moin
Bild
Benutzeravatar
Dulle
Inventar
 
Beiträge: 1725
Registriert: Mi 20. Nov 2013, 16:26
Wohnort: Bamako Ost

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Burt » Mo 19. Aug 2019, 10:59

Moin. Machst du auch was anderes außer Neuwagen über Europa zu verteilen?
:rollmops:

Habt Ihr Bock auf Mexiko.
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2895
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » Mo 19. Aug 2019, 11:12

SapoPeter hat geschrieben:Tach auch, gibt es noch Saporoshez in Georgien?


Bestimmt nicht viel mehr als in DE, hier sind sogar die Shigulis fast ausgestorben. Einzig der Niva hält sich noch in den nicht so gut erschlossenen Bergregionen, wird aber auch heftig vom Mitsubishi Delica verdrängt.

Armenien und Azerbaidschan wäre da eher was, wo man sich umschauen könnte, da fährt noch einiges aus Sowjetzeiten rum. (Ich geh davon aus, dass du die Ukraine sowieso auf dem Schirm hast ;) )

Der Knatterfrosch hier dann eher als Deko-Element:
Bild
Bild
Bild
Bild
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Re: Rumtreiber und Autoschieber hier

Beitragvon Autoschieber » Mo 19. Aug 2019, 11:28

Burt hat geschrieben:Moin. Machst du auch was anderes außer Neuwagen über Europa zu verteilen?

irgendwo kurz angedeutet war es schon: Ich mache hauptsächlich Flughafentransfers und Touren in Georgien. Auch wenn ich selbst nicht mehr soviel fahre, das Backoffice ist unter meiner Fuchtel.
Fahrzeugüberführungen und Transporte zwischen Georgien und Westeuropa bringen auch ab und zu mal ein bisschen Abwechslung. Also im Daily-life kann ich mit Oldies nicht wirklich dienen ... am ehesten könnte es passieren, dass ich mal irgendwo nen 180er Benz erwische, aber die gab es ja auch erst ab 95/96 oder so.

Was mir aber ab und zu im Kopf rumschwirrt, alte (deutsche) Autos aus Georgien/Armenien wieder zurück nach DE zu bringen.
Da kann ich noch nichts konkretes zu sagen, weil ich weder weiß was für eine Wiederzulassung in DE nötig ist, noch wie es damit aussieht, wenn hier schon was rumgepfuscht wurde und das alles nicht mehr so original ist. Falls da wer Interesse dran hat, könne wir gerne eruieren, ob man da was auf die Beine gestellt bekommt.
Ich rede von alten Benzen, BMW, VW, bisschen Opel oder halt Sowjetautos.
Autoschieber
Anlasser
 
Beiträge: 48
Registriert: So 18. Aug 2019, 14:18
Wohnort: Tbilisi/Georgien

Nächste

Zurück zu Vorstellungs-Fred

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste