VW - nach Steuerkettengate u. Ölverbrauchsgate nun Abgasgate

Gute, witzige Seiten, abgefahrene eBay Auktionen - muss nicht unbedingt mit Autos zu tun haben...

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon nordwind32 » Mo 5. Okt 2015, 23:19

Ohhh. Der erste positive Aspekt :like:

Abgasmanipulation: VW-Skandal könnte TTIP-Verhandlungen erschweren.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 56249.html
私の 軽自動車 ダイハツ

Bussilein
Der Weiße - verkauft
Hotti -> Gudrun -> Rosi - verkauft

Der Dicke - verkauft, hab jetz'n Raumschiff
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2231
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Mr. Blonde » Di 6. Okt 2015, 00:39

wrecksforever hat geschrieben:
Brauer89 hat geschrieben:
wrecksforever hat geschrieben:Gerade mal die Fahrgestellnummer vom Dienstwagen meiner Frau eingegeben. Der Wagen ist mit im Club. Nur, dass es uns nicht besonders interessiert. Wird vermutlich einer der letzten Wagen in Deutschland sein, bei denen nachgebessert wird. Mal sehen, was nun passiert...

Gruß, wfe

Wird doch bestimmt eh n neuer dienstwagen werden, anne hat damit ja nicht viel mit zu tun, da ist die firma am zug. Das schöe daran ist, dass du ja jetzt evtl aus erster hand berichten kannst, was vw so unternimmt.


Genau! Ich glaube nicht, dass der Wagen ausgetauscht wird. Der ist nichtmal ein Jahr alt. Kann sowieso gut sein sein, dass ich mit dem Teil aus Zeitgründen zur Werkstatt muss. Ich werde berichten! Natürlich werde ich mir alles haarklein erklären lassen, wenn es geht. :-)

Gruß, wfe


Berichte doch, wie sich die Änderungen auf Fahrleistungen, Verbrauch, Elastizität, etc. auswirken.
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Fuchs » Di 6. Okt 2015, 12:31

Wie es der Zufall will, steht bei mir vor der Garage auch ein Opfer:
Bild
Keine Angst, ist nicht meiner. Aber zu Forschungszwecken gut geeignet.
Mr. Blonde hat geschrieben:
Berichte doch, wie sich die Änderungen auf Fahrleistungen, Verbrauch, Elastizität, etc. auswirken.

Werde ich auch machen! :-)

Ich frage mich nur, aus welchem Hut die bei VW eine funktionierende Software zaubern wollen. Wo es doch eigentlich ein so großes Problem ist, die Abgasnorm zu erfüllen. :gruebel:
Zuletzt geändert von Fuchs am Di 6. Okt 2015, 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Earl of Schrottwood
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1222
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Rene131181 » Di 6. Okt 2015, 12:42

Meiner ist nicht betroffen :-(
Benutzeravatar
Rene131181
Inventar
 
Beiträge: 956
Registriert: So 7. Feb 2010, 11:12
Wohnort: 65510 Hünstetten

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Burt » Di 6. Okt 2015, 13:00

und das macht Dich jetzt traurig...
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2517
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Harry Vorjee » Di 6. Okt 2015, 13:04

Fahrzeug bezogen interessiert mich die ganze Sache auch nicht wirklich. fahre so etwas ja nicht.
Interessant finde ich nur, was das für Konsequenzen für die Verursacher haben wird. Weil so oder so wird VW da mit mehr Geld raus gehen, als wenn sie von vorn herrein gesagt hätten, das sie die Abgasnormen nicht erfüllen können. Für VW ärgert mich das, da sollte echt hart bestraft werden.
Nur ist das für 99% der Mitarbeiter und Subunternehmen das schlechtetste was passieren kann. Weil die es sind, die drunter zu leiden haben.
Aber vieleicht war das der Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat und die Entwicklung mal in eine gesündere Bahn lenkt.

Was mich bei dieser Diskusion im allgemeinen stört, ist dieses "scheiß Neuwagen-assi-scheiß" gerede. Ich kann mir auch nicht vorstellen mal einen Neuwagen zu besitzen, schon gar nicht, wenn ich ihn nicht bar bezahlen kann. Aber nur aus Prinziep alles als scheißdreck zu bezeichnen, nur weil es Neu ist, geht mir so etwas von auf den Sack :shit:

Es wird immer gern von Oldtimernazis oder Neuwagenleasingnazis gesprochen, wenn man es genau nimmt, sind solch Bezeichnungen wie "Neuwagenscheiß" der reinste Gebrauchtwagenrassismus :-| :-| :-|

Über den ersten Benz, mit dem die Berta mit ihren Kindern einen Ausflug gemacht hat, sagte man auch, dass es nicht gut ist und es sich nicht durchsetzen wird und es sowie so niemand haben möchte, so ein stinkendes teil, was ohne Pferde bewegt wird.

Mal sehen, wer in 25 Jahren mit nem Golf 4 TDI rum fährt, und die Parole ausruft. dass es doch der letzte ordentliche Dieselmotor war. ;)

Harry Vorjee
Zuletzt geändert von Harry Vorjee am Di 6. Okt 2015, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3053
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Fuchs » Di 6. Okt 2015, 13:06

Rene131181 hat geschrieben:Meiner ist nicht betroffen :-(


Meiner auch nicht...


...weils ein Mercedes ist. Oder muss ich vllt schreiben "noch nicht" ?
Earl of Schrottwood
Benutzeravatar
Fuchs
Inventar
 
Beiträge: 1222
Registriert: Di 26. Jul 2011, 16:35
Wohnort: Outback

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Burt » Di 6. Okt 2015, 13:14

Harry Vorjee hat geschrieben:Aber vieleicht war das der Tropfen, der das Fass zum überlaufen gebracht hat und die Entwicklung mal in eine gesündere Bahn lenkt.
Wovon träumst Du? Wenn man Fukushima und Deep Water Horizon so betrachtet, fürchte ich, dass sich da nich viel tun wird.
Habt Ihr Bock auf Mexiko!!!

Bild
Benutzeravatar
Burt
Bamako Motors
 
Beiträge: 2517
Registriert: Mi 1. Jan 2014, 22:30
Wohnort: Im schönen Aller-Leine-Tal

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Mr. Blonde » Di 6. Okt 2015, 13:49

Ich steh dazu, Neuwagen zu hassen. Das hat jetzt auch nix mit diesem Skandal zu tun. Ist mir schon klar, dass jeder Oldtimer mal ein Neuwagen war. Aber deswegen muss ich mir trotzdem keinen Neuwagen antun. Das können ruhig die anderen machen.
Benutzeravatar
Mr. Blonde
Inventar
 
Beiträge: 6900
Registriert: Mi 17. Feb 2010, 23:42

Re: Was Diesel und Kernkraft gemeinsam haben: die VW-Abgasaffäre

Beitragvon Harry Vorjee » Di 6. Okt 2015, 14:15

Ich sage ja auch nicht, dass man sich einen kaufen soll. Mach ich ja auch nicht. Auch mögen muss man das nicht. Genau so muss man es aber auch nicht grundsätzlich hassen, nur um seine Überzeugung von letzthandkarren zu bekräftigen.
Mehr zu sehen gibt es unter oldschool-fusseltuning.de.tl
Harry Vorjee
Inventar
 
Beiträge: 3053
Registriert: Di 9. Feb 2010, 09:38
Wohnort: (zwischen Wolfsburg und Hannover)

VorherigeNächste

Zurück zu Netzfundstücke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 1 Gast