Die EU will H-Kennzeichen an den Kragen

Gute, witzige Seiten, abgefahrene eBay Auktionen - muss nicht unbedingt mit Autos zu tun haben...

Re: Die EU will H-Kennzeichen an den Kragen

Beitragvon iguana » Do 23. Okt 2014, 09:52

Ich bin mir nich sicher, aber ich glaube hier plädiert keiner ERNSTHAFT für die abschaffung vom hakenzeichen für häufig anzutreffende fahrzeuge ... :gruebel:
this ain't rocketscience! if you can't fix it with a hammer, you got an electrical problem
Benutzeravatar
iguana
Inventar
 
Beiträge: 3277
Registriert: Mo 3. Jan 2011, 20:09

Re: Die EU will H-Kennzeichen an den Kragen

Beitragvon nordwind32 » Do 23. Okt 2014, 10:10

Bei " hakenzeichen " muss ich immer an so einen schnautzbärtigen Diktator und sein Hakenkreuz denken :-|
Das ist echt ätzend.

Schreib doch einfach H-Kennzeichen, dann weiß ich, dass du Autos meinst :schlaupuper:
私の 軽自動車 ダイハツ

Bussilein
Der Weiße - verkauft
Hotti -> Gudrun -> Rosi

Der Dicke - verkauft, hab jetz'n Raumschiff
Benutzeravatar
nordwind32
MBM
 
Beiträge: 2203
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57
Wohnort: Nördlich vom Tor zur Welt

Re: Die EU will H-Kennzeichen an den Kragen

Beitragvon malibu » Do 23. Okt 2014, 20:32

...ich glaub,die größte gefahr ist die oldtimerscene selber,die zur selbstzerfleischung neigt,
sobalds mal wieder im blätterwald rauscht.
die dann reflexartig aufschreit ,daß man selber ja das einzig wahre hat und alles neueres alte
pfuiba ist,dem man schnellstens alle privilegien entziehen sollte.
was für ein kack,ne kiste ist mit 30 oldtimer - punkt!
wenn das ein 96 corsa 2026 auch ist,ist es halt so,ob es mir gefällt ist doch völlig latte.
wo sind denn die millionen golf 2 und mercedes 190,vor denen alle gebibbert haben.
ich glaub wirklich sonen kack gibts nur in deutschland :-P
Bild
Benutzeravatar
malibu
MBM
 
Beiträge: 320
Registriert: Mi 8. Aug 2012, 19:41
Wohnort: Essen,Ruhrpott

Re: Die EU will H-Kennzeichen an den Kragen

Beitragvon dreiradfahrer » Do 23. Okt 2014, 23:18

Ja, das ist typisch deutsch und kein spezifisches Problem der Oldtimerei, ist bei den Sportschützen und div. anderen "Risikogruppen" (im Bezug auf staatliche Regulierungswut) auch so. Einfach schrecklich ...

Das Problem ist halt: Wenn über Änderungen/Verschärfungen diskutiert wird, dann kommen diese i.d.R. auch irgendwann, daher ist es durchaus sinnvoll sachlich (!) darüber zu diskutieren wie man darauf hinarbeiten kann die Auswirkungen zu vermindern. Das Problem ist, innerhalb der festgefahrenen Strukturen ist kaum jemand bereit, den dazu notwendigen Blick über den eigenen Tellerrand zu wagen.
meine Karren, Reisen und anderes Zeugs:
www.rollerchaos.de
Benutzeravatar
dreiradfahrer
Inventar
 
Beiträge: 2347
Registriert: Fr 2. Mär 2012, 11:58
Wohnort: Oberpfalz

Vorherige

Zurück zu Netzfundstücke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste